Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Volkswagen: VW-Chef Winterkorn kündigt Golf und Polo mit Hybridantrieb an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volkswagen  

Winterkorn: "Hybridversionen auch für Golf und Polo"

09.03.2007, 15:55 Uhr | afp, AFP

VW Golf V (Foto: VW)VW Golf V (Foto: VW) Angesicht der aktuellen Klimaschutz-Debatte will sich Volkswagen nicht dem Vorwurf aussetzen, die Zeichen der Zeit verschlafen zu haben: Schon bald werde es Hybridversionen auch für die kleinern Modelle wie Golf und Polo geben, kündigte Volkswagen-Chef Martin Winterkorn am Freitag (9.3.2007) in Wolfsburg an.#


Verbrauchsrechner Diesel oder Benziner - jetzt mit CO2-Angabe
XL-Foto-Show VW Golf Variant
XL-Foto-Show VW CrossGolf
Foto-Show Das ist der VW Golf
XL-Foto-Show Das sind die Studien in Genf
Volkswagen mit guten Zahlen - Aktie auf Allzeithoch
Video: Die heißesten Studien in Genf
Fototicker Die Neuheiten auf dem Genfer Autosalon
Video: Die Highlights des Autosalons

Rectangle Auto

Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hier geht es zum großen Archiv (Foto: Werk)Hybridversionen der Geländewagen noch 2008
Ende 2008 starten Hybridversionen der wuchtigen Geländewagen von Audi (Q7) und Volkswagen (Touareg). Wegen der großen Nachfrage der Kunden kündigte Winterkorn auch einen Geländewagen der Marke Seat mit 240 PS an. Vorreiter Toyota ist mit seinem Hybridauto Prius schon seit Jahren erfolgreich am Markt. Um dagegenzuhalten, setzt Volkswagen auch auf spritsparende Autos. So erfüllten die neuesten Diesel-Motoren selbst die strengen Emissionsvorschriften in den USA. Von den PS-starken Wagen mag der Konzern aber nicht lassen.

XL-Foto-Show VW Iroc
XL-Foto-Show VW Concept Tiguan
Video: Der Concept Tiguan
Foto-Show VW Concept A

"Wahre Klimasünder sind andere"
Die deutsche Automobilindustrie stehe in der Kohlendioxid-Debatte zu Unrecht als Sündenbock am Pranger, monierte Winterkorn. Volkswagen verschließe nicht die Augen vor den Folgen des vermehrten CO2-Ausstoßes. "Es versteht sich von selbst, dass wir als verantwortungsvolles Unternehmen unseren Beitrag dazu leisten, die Risiken (...) zu minimieren", sagte er. Die wahren Klimasünder seien jedoch andere: Kraftwerke und Haushalte, betonte Winterkorn.

Foto-Show Diese VW gingen nie in Serie
Aktuelle Meldungen Autogramm
Foto-Show VW Polo BlueMotion
Video: VW Polo BlueMotion

Sparsame Motoren
Gegensteuern will der Konzern nun mit sparsamen Motoren. Die neue BlueMotion-Baureihe habe einen "sensationell geringen Verbrauch", der neue Passat schlucke mit der sparsamen Technik nur 5,1 Liter auf 100 Kilometern, pries Winterkorn. Den Lupo mit einem Verbrauch von drei Litern hatte VW vor wenigen Jahren wegen anhaltender Erfolglosigkeit eingestampft. Dieses Mal will Volkswagen von der aktuellen Klimadebatte profitieren und verspricht sich eine höhere Nachfrage nach den Spar-Modellen. Im vergangenen Jahr verkaufte VW nach eigenen Angaben rund 1500 Polo BlueMotion. In diesem Jahr sollen es 15.000 bis 20.000 Wagen werden.

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal