Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Cabrios 2004: Offener Spaß für jeden Geldbeutel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Cabrios 2004: Offener Spaß für jeden Geldbeutel

20.02.2004, 14:12 Uhr | Helmut Weinand/mid/T-Online

Der neue Mercedes SLK (Foto: DaimlerChrysler)Der neue Mercedes SLK (Foto: DaimlerChrysler)Der Frühling ist da, die Cabrio-Saison beginnt. Und das Angebot an Sonnenschein-Autos ist in diesem Jahr so groß wie nie: Rund 100 Modelle gibt es zurzeit bereits auf dem Markt und einige interessante Neue kommen in den nächsten Monaten hinzu. Ob nun mit Stoffverdeck oder versenkbarem Stahldach, als Zwei- oder Viersitzer - Cabrios gibt es in (fast) jeder Preislage und mit jeder Motorisierung. Ein Überblick:

Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Foto-Show Cabrios 2004 - die Neuen
Foto-Show Cabrios 2004 - die Etablierten

Smart Cabrio für Spar-Füchse
Smart Fortwo Cabrio (Foto: Smart)Smart Fortwo Cabrio (Foto: Smart)Zu den Angeboten am unteren Ende der Preisskala zählt der zweisitzige Fortwo von Smart. Er ist mit einem 61 PS-Motor in der Version "pure" ab 12.300 Euro zu haben. Auch einen Diesel gibt es: Der genügsame Selbstzünder verfügt über 41 PS und steht mit 13.040 Euro in der Liste.

Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe
Smart-Roadster Stark dank Brabus
Foto-Show Die Smart-Familie

Spaßmobile: Streetka und Copen
Daihatsu Copen (Foto: Daihatsu)Daihatsu Copen (Foto: Daihatsu)Bei Ford sorgt der Streetka weiterhin für anerkennende Blicke. Knapp17.000 Euro will der Händler jedoch für die Basis-Version sehen. Zu den Einsteiger-Offerten zählt auch der pfiffige Daihatsu Copen. Der süße, aber gewöhnungsbedürftige Rechtslenker mit bescheidenen 68 PS wird von den Japanern nicht unter 17.200 Euro hergegeben.

Foto-Show Daihatsu Copen

Peugeot 206CC: der Deutschen Liebling
Peugeot 307 Cabrio-Coupé (Foto: Peugeot) Peugeot 307 Cabrio-Coupé (Foto: Peugeot)Der Peugeot 206CC avancierte mit seinem Stahlklappdach zum Trendsetter in diesem Preissegment. Er konnte im Jahr 2003 fast 21.500 Deutsche zum Kauf verführen. Das ist schon eine stolze Zahl und mit großem Abstand Platz eins unter den Cabrios. Ab 18.390 Euro gibt es den Franzosen. Der größere und jüngere Bruder, der 307CC, ist noch etwas schicker anzuschauen und bietet vier Personen bequem Platz. Für ihn werden in der Basisversion mit 136 PS aber schon 24.500 Euro verlangt.

Foto-Show Peugeot 307 CC

Glasdach-Cabrio von Renault
Von gleicher Eleganz und Leichtigkeit ist das Coupe-Cabriolet des Mégane aus dem Hause Renault. Auch hier bleiben dank automatischer Öffnung des Glasdachs die Hände schmutzfrei. Per Knopfdruck geht es vom gestreckten Coupe zur grenzenlosen Offenheit und wieder zurück. Die Preisliste beginnt bei knapp 22.000 Euro für die 113 PS-Version.

Foto-Show Renault Mégane Cabrio

Citroen Pluriel: französischer Verwandlungskünstler
Citroen C3 Pluriel (Foto: Citroen)Citroen C3 Pluriel (Foto: Citroen)Eine Sonderstellung nimmt der dritte Franzose im Bunde ein: Pluriel heißt die mehrstufige Verführung von Citroen. Mit wenigen Handgriffen wird aus der kleinen Limousine auf Basis des C3 ein viersitziges Cabrio, ein Spider oder ein Pick-up. Mit knapp16.000 Euro zählt der geniale Verwandlungskünstler sogar noch zu den preisgünstigen Vertretern.

MG TF: Exklusivität garantiert
MG TF (Foto: MGRover)MG TF (Foto: MGRover)Zu den - auch wegen des Preises - erfolgreichen Offenen zählt der Mazda MX-5. Der heckgetriebene Zweisitzer leistet mit dem 1,6-Liter-Basis-Aggregat 110 PS. Seine Preisliste beginnt bei knapp 20.000 Euro. Wer es britisch-sachlich mag, sollte einen Blick auf den MIttelmotor-Roadster MG TF werfen. 20.500 Euro sind nicht nur ein faires Angebot; bei weniger als einem Prozent Marktanteil ist Exklusivität garantiert.

Saab 9-3 Cabrio: sichere Offenheit
Saab 9-3 Cabriolet (Foto: Saab) Saab 9-3 Cabriolet (Foto: Saab)Der leichtgewichtige Toyota MR2 - nicht mehr als 975 Kilogramm bringt er auf die Waage - spricht vor allem ein junges Publikum an. Mittelmotor, Heckantrieb und Sportfahrwerk sind die gelungenen Zutaten für den offenen Fahrspaß zum Preis von 24.700 Euro. Für Liebhaber hat Honda den S2000 im Angebot. Der Roadster ist aber mit 36.150 Euro nicht gerade ein Schnäppchen. Wer schwedische Sicherheit auch als Frischluft-Fanatiker wünscht: Das C70 Cabrio von Volvo gibt es ab 36.200 Euro, den offenen Saab 9-3 ab 32 800 Euro.

Foto-Show Saab 9-3 Cabrio

weiter zu Teil 2 ...

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal