Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Die GTI-Jäger kommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kompaktklasse  

Die GTI-Jäger kommen

15.03.2005, 11:42 Uhr | t-online.de

Der Gejagte: VW Golf GTI (Foto: Volkswagen)Der Gejagte: VW Golf GTI (Foto: Volkswagen)Die Kompaktklasse rüstet auf: Noch nie gab es so viele Kompakte mit so viel Power unter der Haube: BMW, Mercedes, Opel, Ford, Toyota und sogar Smart blasen zum Angriff auf den Golf GTI. Mit bis zu 265 PS will die Konkurrenz dem Klassiker unter den sportlichen Kompakten das Leben schwer machen.#

Foto-Show Jäger und Gejagter
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

#

Rectangle Auto

Opel lässt den Astra OPC los
Der neue Opel Astra OPC (Foto: Opel)Der neue Opel Astra OPC (Foto: Opel)Ende November ist der wohl größte Golf-Konkurrent auf den Markt: Der Opel Astra OPC stellt mit seinem Zweiliter-Turbomotor und 240 PS den Wolfsburger Konkurrenten deutlich in den Schatten. Für den Sprint von null auf 100 km/h braucht der OPC knapp unter sieben Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 240 km/h. Serienmäßig ist der Renn-Astra mit dem "IDSPlus"-Fahrwerk mit elektronischer Dämpferkontrolle und Vernetzung aller Fahrdynamikregelungen ausgerüstet. Ebenfalls ohne Aufpreis gibt's 18-Zoll-Leichtmetallrädern mit Reifen der Dimension 225/45 R 18. Ab 28.000 Euro startet der Rüsselsheimer Renner.

Foto-Show Opel Astra OPC

Der GTC ist auch noch da
(Foto: Opel)(Foto: Opel)Wem der OPC zu teuer ist, aber dennoch nicht auf viel Power verzichte will - kann auf den Opel GTC zurückgreifen. Der ist zwar seit einem Jahr bereits im Handel - trumpft aber mit deutlich niedrigerem Preis: Der 200 PS starke 2,0-Liter Ecotec-Motor beschleunigt den GTC Turbo in 7,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und ermöglicht eine Spitzengeschwindigkeit von 234 km/h. So viel Power hat ihren Preis: 23.505 Euro müssen Opel-Fans für den Rüsselsheimer Renner bezahlen.

Foto-Show Opel Astra GTC

Ford greift mit dem Focus 220 ST an

Grell und auffallend: Der Focus ST (Foto: Ford)Grell und auffallend: Der Focus ST (Foto: Ford) Auch Ford will bei den schnellen Kompakten mitmischen: Ebenfalls Ende November rollt der Focus 220 ST zu den Händlern. Unter der Haube des GTI-Konkurrenten steckt ein turbogeladener 2,5-Liter-Fünfzylinder-Motor mit 225 PS Leistung. Die 18-Zoll-Leichtmetallräder im Fünfspeichen-Design zusammen mit den Niederquerschnittsreifen der Dimension 225/40 unterstreichen die sportlichen Ambitionen des Kraftpakets. Für gut 24.200 Euro - fast exakt so viel wie der GTI - ist der Focus ST zu haben.

Foto-Show Ford Focus 220 ST

Der große Bruder des GTI ist der R32
VW Golf R32 (Foto: VW)VW Golf R32 (Foto: VW) Das Auto wird von dem bekannten, 250 PS starken, 3,2-Liter-V6-Saugmotor angetrieben, der auch im Audi TT eingesetzt wird; dort hat der Sechszylinder allerdings neun PS weniger Leistung. Als Spitzengeschwindigkeit gibt VW 250 km/h an, die Beschleunigung von null auf 100 km/h ist in 6,5 Sekunden zu schaffen. Wer jedoch statt des Sechsgang-Schaltgetriebes das Doppelkupplungsgetriebe DSG zum Aufpreis 1375 Euro bestellt, kann das Spurtvermögen des Autos auf 6,2 Sekunden verbessern. Ab 32.200 Euro geht es los.

Foto-Show Der neue Golf R32

Unterbrecher Geldplaner #

Toyota schickt den Kompressor-Corolla ins Rennen
Toyota Corolla TS Compressor (Foto: Toyota)Toyota Corolla TS Compressor (Foto: Toyota)Seit März hat Toyota den Corolla TS Compressor im Angebot. Die Kölner Motorsportabteilung der Japaner hat die Leistung des 1,8-Liter-Benziners mittels Kompressoraufladung um 33 PS auf 225 PS gesteigert. Damit schafft der bis zu 235 km/h schnelle Corolla den Sprint von null auf 100 km/h in 6,9 Sekunden. Außerdem haben die Japaner das Fahrwerk straffer abgestimmt und die Karosserie verstärkt. Hinzu kommen ein Doppelendrohr, Front- und Dachspoiler, 17-Zoll-Leichtmetallfelgen sowie ein Sport-Lederlenkrad. Die Preise beginnen bei 29.000 Euro.

Foto-Show Toyota Corolla TS Compressor
Automarkt Finden Sie ihr Traumauto

Smart geht mit dem Forfour Brabus an den Start
Smart Forfour Brabus (Foto: Smart)Smart Forfour Brabus (Foto: Smart)Seit Mai schon steht der Smart Brabus bei den Händlern: Der Forfour Brabus hat mit 177 PS zwar 23 PS weniger als der Wolfsburger zu bieten. Aber das Leergewicht von nur 1090 Kilogramm macht den Smart dennoch zur Rakete. In 6,9 Sekunden ist die 100 km/h-Marke erreicht, die Spitzengeschwindigkeit liegt bei über 220 km/h. Dezente Modifikationen außen und innen unterstreichen den sportlichen Charakter des Forfour Brabus. Die Preisliste beginnt bei 24.900 Euro.

Foto-Show Forfour Brabus und die Smart-Familie
Kfz-Versicherung Hier günstige Tarife finden

Mercedes mischt mit dem B 200 Turbo mit
Mercedes B 200 Turbo (Foto: Mercedes-Benz)Mercedes B 200 Turbo (Foto: Mercedes-Benz)Ebenfalls seit Mai erhältlich: Die B-Klasse Turbo. Das Top-Modell hat einen Zweiliter-Turbo-Motor mit 193 PS unter der Haube. Das reicht für eine Beschleunigung von null auf 100 km/h in 7,6 Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Der B 200 Turbo ist serienmäßig mit einem Sechs-Gang-Schaltgetriebe kombiniert - gegen Aufpreis gibt's auch eine stufenlose Automatik. Die Preise für den Turbo-B beginnen bei 27.840 Euro.

Foto-Show Die neue B-Klasse
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

BMW ist mit dem 130i mit dabei
Der neue BMW 130i (Foto: BMW)Der neue BMW 130i (Foto: BMW)Wenn es um Sportlichkeit geht, darf BMW natürlich nicht fehlen. Seit September hat BMW das neue Top-Modell der 1er Reihe auf den Markt. Der 130i hat den bekannten Reihen-Sechszylinder mit 265 PS unter der Haube. In 6,2 Sekunden erreicht der Kompaktsportler die 100-km/h-Marke, bei 250 km/h wird der Vortrieb elektronisch begrenzt. Der Durchschnittsverbrauch soll laut BMW bei neun Litern Super auf 100 Kilometern liegen. So viel Dampf hat seinen Preis: Ab 32.500 Euro geht es los.

Foto-Show Der neue BMW 130i

Der Klassiker im neuen Gewand
Der Turbo-Vierzylinder des Golf GTI leistet 200 PS und liefert 280 Newtonmeter an die Kurbelwelle. Mit Sechsgang-Schaltgetriebe dauert der Standardsprint von 0 auf 100 im besten Fall 7,2 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 235 km/h. Mit dem schweren DSG sinkt das Spitzentempo zwar marginal auf 233 km/h, doch der Antritt verbessert sich auf 6,9 Sekunden. VW hat den Grundpreis des GTI gerade auf 24.550 Euro angehoben.


Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal