Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Mobiler Urlaub: Vor Reiseantritt Fahrzeug überprüfen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mobiler Urlaub: Vor Reiseantritt Fahrzeug überprüfen

06.06.2005, 13:26 Uhr | mid

Der Fahrzeugcheck kann viel Ärger ersparen (Foto: mid)Der Fahrzeugcheck kann viel Ärger ersparen (Foto: mid) Vor der Fahrt in den Urlaub sollte das Fahrzeug noch einmal gründlich durchgecheckt werden. Ein Besuch in der Werkstatt ist dafür unerlässlich, denn die notwendige Überprüfung der Bremsanlage und der Bremsflüssigkeit sind ebenso Sache des Fachmanns wie ein Test der kompletten elektrischen Anlage. Zahlreiche Werkstätten sowie Prüfstellen bieten entsprechende Urlaubsaktionen an. So kostet beispielsweise ein Check beim TÜV Nord knapp 20 Euro. Auch ein zusätzlicher Stoßdämpfertest schadet nicht, um Sicherheit und Fahrkomfort zu gewährleisten. Alte Stoßdämpfer sind oft für die schlechte Bodenhaftung der Reifen verantwortlich. Dadurch entstehen längere Bremswege, zudem wird die Kurvenstabilität beeinträchtigt und der Reifenverschleiß erhöht.

Foto-Show 15 Tipps für stressfreien Auto-Urlaub
Infogramm Bußgelder im Ausland
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Rectangle Auto

Ersatzrad nicht vergessen
Den Reifendruck kann der Fahrer vor dem Urlaub selbst überprüfen. Nur sollte er bedenken, dass er wegen des schweren Reisegepäcks den Luftdruck auf den empfohlenen "Voll-Lastdruck" erhöht. Auf Reifenschäden ist genauso zu achten wie auf die gesetzlich festgelegte Mindestprofiltiefe von 1,6 Millimetern, natürlich auch beim Reserverad. Auffälliger Reifenabrieb oder andere Schäden können nicht nur gefährlich, sondern auch teuer werden: 50 Euro Strafe und drei Punkte im Flensburger Zentralregister werden fällig. Ebenso sollte der Ölstand kontrolliert und gegebenenfalls Öl nachgefüllt werden. Gereinigte Scheiben und Scheinwerfergläser sorgen für eine klare Sicht und mehr Sicherheit.

Infogramm So teuer ist Telefonieren in Europa
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!

Auch der Hänger muss fit sein
Auch jeder Wohnwagenbesitzer sollte sein mobiles Heim von einer Kfz-Prüfstelle checken zu lassen. Keine Angst vor Mängel: Bei einem freiwilligen Besuch ziehen die Prüfer ein Fahrzeug nur dann aus dem Verkehr, wenn es nicht mehr verkehrssicher ist. Geprüft werden das Fahrwerk, die Bereifung, die Bremsanlage und die Beleuchtungseinrichtungen. Bei älteren Wohnwagen, die schon acht bis zehn Jahre ihren Dienst leisten, werden häufig Mängel an der Gasanlage festgestellt. Die Heizungen halten nur begrenzt, die Brenner werden krumm und die Leitungen mit der Zeit undicht.

Cabrio-Special Offen in den Sommer 2005
Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Sicherheit hat Vorfahrt
Wichtig für die Sicherheit unterwegs ist auch, dass die Deichsel-Öse nicht zu viel Spiel hat. Ansonsten kann es passieren, dass der Anhänger plötzlich seine eigenen Wege geht. Beim Beladen des Caravans muss immer genügend Gewicht auf der Deichsel lasten. Die Gasflaschen müssen laut Gerätesicherheitsgesetz in rüttelsicheren Halterungen montiert sein, eine Prüfnummer tragen und immer so gesichert sein, dass sie weder rollen noch rutschen können.

zurück zur Übersicht...

zum nächsten Tipp...

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal