Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Bei diesen Dieselfahrzeugen legen Sie drauf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kostenvergleich  

Bei diesen Dieselfahrzeugen legen Sie drauf

05.07.2005, 10:03 Uhr | T-Online/mid, t-online.de

Der aktuelle BMW 3er Touring (Foto: BMW)Der aktuelle BMW 3er Touring (Foto: BMW) Der Trend zum Dieselauto erleidet durch die hohen Spritpreise einen ersten Dämpfer. Das geht aus dem aktuellen ADAC-Diesel-Benziner-Vergleich zwischen 420 vergleichbaren Fahrzeugen hervor. Der Jahresdurchschnittspreis für Diesel ist bis zum Juni 2005 gegenüber dem vergangenen Jahr um knapp 7 Cent gestiegen, der Preis für einen Liter Super lediglich um zwei Cent. Grundlage für den ADAC-Vergleich waren der Anschaffungspreis, Wertverlust, Kraftstoff- und Werkstattkosten sowie Verbrauch und Steuern bei einer Haltedauer von vier Jahren. Wir haben uns aus den Listen die Dieselfahrzeuge herausgesucht, die sich bei einer durchschnittlichen Jahreslaufleistung von 15.000 Kilometern im Vergleich zu den Benzinern nicht lohnen.

Von Alfa bis VW Diese Diesel lohnen sich nicht
Kostenvergleich Alle Marken im Überblick
Auto-Finanzierung Günstige Kredite
Rectangle Auto

Jeder fünfte Dieselfahrer zahlt drauf
Jeder fünfte Dieselfahrer mit einer Jahresfahrleistung von durchschnittlich 20.000 Kilometern zahlt bei den Kilometerkosten drauf. In fünf Prozent der Fälle rechnet sich der Diesel selbst bei 30.000 gefahrenen Kilometern pro Jahr nicht mehr. Das trifft beispielsweise auf den Audi A4 2.5 TDI, dem BMW 745d und den Chrysler PT Cruiser 2.2 CRD Touring zu. Hier können die niedrigeren Spritkosten den hohen Anschaffungspreis sowie die höheren Steuern nicht mehr kompensieren.

Geld sparen 10 Tipps zum Spritsparen
Dieselpreise Schallmauer ist durchbrochen

Beim Neuwagenkauf Kosten vergleichen
Freuen können sich vor allem die Dieselbesitzer, die einen Ford Mondeo Turnier 2.2 TDCi oder einen Mercedes S 320 CDI fahren. Sie sparen gegenüber Superbenzintankern schon bei einer jährlichen Laufleistung von 10.000 Kilometern 5,7 beziehungsweise 10,7 Cent pro Kilometer. Für Vielfahrer bis zu 30.000 Kilometer Jahresfahrleistung rechnet sich vor allem der Opel Vectra 1.9 CDTI oder der VW Passat Variant 2.5 V6 TDI. Durchschnittlich muss jeder Besitzer eines Diesel-Pkw aufgrund des gestiegenen Treibstoffpreises 2.000 bis 3.000 Kilometer im Jahr mehr fahren, damit es sich rechnet. Beim Kauf eines Neufahrzeugs ist daher ein genauer Kostenvergleich ratsam.

Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe
Kfz-Versicherung Günstige Angebote finden

Ratespiel Autos an Schnipseln erkennen
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Unterbrecher Geldplaner #

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal