Sie sind hier: Home > Auto >

Falschparken und Zahlungsmoral

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Falschparken und Zahlungsmoral

28.06.2004, 16:55 Uhr

Falsches Parken wird vor allem in Irland teuer. Dort beginnt das billigste Knöllchen erst bei 80 Euro; in Dänemark bei 70. Auch der Glaube vieler Autofahrer, Bußgelder im Ausland nicht zahlen zu müssen, ist laut ADAC falsch. Zwar gibt es bisher nur mit Österreich ein Abkommen über das grenzüberschreitende Eintreiben von Zahlungen. In den anderen Ländern jedoch werden Strafen in der Regel sofort eingetrieben. Wer nicht zahlen kann oder will, riskiert, dass Fühererschein oder Auto beschlagnahmt werden.

Weitere Auto-Themen:

  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Kühlende Pflegeprodukte für heiße Sommertage
cool down – der Hitze trotzen mit asambeauty

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017