Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Toyota

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Toyota

05.04.2007, 19:24 Uhr | mid, t-online.de

Toyota Prius (Foto: Toyota)Toyota Prius (Foto: Toyota) Toyota muss weltweit fast 420.000 Fahrzeuge wegen eines Motorschadens in die Werkstätten rufen. Von den insgesamt 418.570 Autos befinden sich etwa 150.000 im Ausland. Der festgestellte Schaden könne zu Öllecks im Motorraum führen, heißt es in der Mitteilung.#

Foto-Show Toyota Yaris
Foto-Show Toyota Prius
Tests, Neuheiten, Foto-Shows Toyota

Rectangle Auto

Exportwagen am häufigsten betroffen
Unter den insgesamt 418.570 Autos sind etwa 150.000 ins Ausland exportierte Wagen, von denen die meisten in den USA und in Kanada verkauft wurden, wie das Unternehmen am Dienstag in Tokio mitteilte. Betroffen sind 2001 produzierte Autos der Modelle Corolla, Yaris, Echo, Vitz, Platz und Prius.

Öllecks im Motorraum
Der festgestellte Schaden könne zu Öllecks im Motorraum führen, schrieb Toyota in einer Erklärung an das Verkehrsministerium in Tokio. Zu Unfällen sei es deswegen aber nicht gekommen. Toyota hat in den vergangenen Monaten bereits mehrfach Fahrzeuge wegen technischer Probleme in die Werkstätten zurückgerufen.

zurück zum Artikel...

Seite weiterempfehlen

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal