Startseite
  • Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

    Hybridantrieb: Große Chancen für den Diesel-Hybrid

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Große Chancen für den Diesel-Hybrid

    01.08.2007, 13:58 Uhr | mid

    So könnte der Diesel-Hybrid im Peugeot 308 aussehen (Foto: Peugeot)So könnte der Diesel-Hybrid im Peugeot 308 aussehen (Foto: Peugeot) Welcher Motor ist umweltfreundlicher: Benzin-Hybrid oder Diesel? Die Frage könnte sich bald erübrigt haben, denn Experten sagen einer Kombination von Elektromotor und Selbstzünder eine große Zukunft voraus.

    Alternative Antriebe I: Der Hybrid
    Alternative Antriebe II: Die Brennstoffzelle
    #

    Rectangle Auto

    "Chancen am Markt"
    Ein optimiertes Diesel-Hybrid-Konzept könne dem Kunden Vorteile zu akzeptablen Mehrkosten bieten und werde damit "seine Chance am Markt haben", erklärte Kurt Blumenröder von der Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr (IAV) in Berlin beim diesjährigen Internationalen Wiener Motorensymposium.

    VCD-Öko-Autos Autofahrer-Typen
    XL-Foto-Show Umweltfreundliche Autos für Stadtmenschen
    XL-Foto-Show Umweltfreundliche Autos für Pragmatiker
    XL-Foto-Show Umweltfreundliche Autos für Familien
    XL-Foto-Show Umweltfreundliche Autos für Sportwagenfahrer
    XL-Foto-Show Umweltfreundliche Luxus-Autos

    "Interessante Plattformtechnologie"
    Die Kombination von Dieselmotor und Hybrid sei kein Widerspruch, sondern eine sinnvolle Alternative, denn sie würde neue Impulse für den europäischen Markt liefern und die Akzeptanz des Diesels in Nordamerika unterstützen. Der Hybrid sei die einzige derzeit verfügbare Serientechnologie für ein, zumindest kurzzeitig, emissionsfreies Fahren und eine "interessante Plattformtechnologie" zur nachhaltigen Senkung des CO2-Flottenverbrauchs.

    Aktuelle Meldungen Autogramm

    Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zum Neuheitenkalender (Foto: Archiv)Zauberwort "Downsizing"
    Als Merkmale konsequenter Diesel-Hybrid-Konzepte nannte Blumenröder die Verkleinerung des Dieselmotors ("Downsizing") und den Ausgleich der verringerten Leistung durch den Elektromotor sowie ein Energiemanagement, das Verlustquellen wie etwa die Bremsenergie nutzt, und ein optimiertes Brennverfahren.

    Schadstoffe Das pusten Autos aus dem Auspuff
    Plakettenfinder Welche Plakette bekommt mein Auto?
    Auto-Forum Sagen Sie Ihre Meinung!
    XL-Foto-Show Opel Zafira CNG
    Foto-Show Erdgas-Autos

    Rein elektronisches Bremsen
    Die Erhöhung des Fahrzeuggewichtes durch die "Hybridisierung" könnte außerdem durch ein Hochspannungs-Bordnetz - durch das auf eine zusätzliche Batterie verzichtet werden kann - und den Ersatz mechanischer und hydraulischer Systeme durch Elektronik wett gemacht werden. Lenkung und Bremsen etwa könnte in Zukunft rein elektronisch gesteuert werden, Ölpumpen und Leitungen würden dann entfallen. Der geringere Kraftstoffverbrauch macht dann auch den Einbau eines kleineren - somit leichteren - Tanks möglich.

    XL-Foto-Show Eco-Tuning: Mehr Leistung, weniger Verbrauch
    Verbrauchsrechner Diesel oder Benziner - jetzt mit CO2-Angabe

    Hybrid-Vierzylinder wie Sechszylinder?
    Nach Ansicht des Experten würden ein typischer Geländewagen mit konventionellem Drei-Liter-6-Zylinder-Dieselmotor und ein gleich großes Fahrzeug mit Hybridantrieb aus einem entsprechend angepassten Zwei-Liter-4-Zylinder-Dieselmotor und einem Elektromotor mit 49 kW eine vergleichbare Leistung bringen.

    Filter-Nachrüstung Die Partikelminderungsstufen
    XL-Foto-Show Neue Schilder für Umweltzonen
    Forum Was halten Sie von der Plakettenverordnung?

    Verbrauch könnte deutlich sinken
    In der Stadt wäre rein elektrisches Fahren mit bis zu Tempo 60 möglich; in den Beschleunigungsphasen unterstützt der Elektromotor den Dieselmotor. Gegenüber dem konventionellen Fahrzeug könnten der Kraftstoffverbrauch um 17 Prozent und die Stickoxid-Emissionen um 40 Prozent verringert werden. Die "teils erheblichen Mehrkosten" würden mit steigenden Stückzahlen der Bauteile um bis zu 50 Prozent - somit in eine Größenordnung von 500 bis 1500 Euro - sinken.

    Franzosen machen's vor
    Der französische PSA-Konzern entwickelt bereits eine Großserienversion eines Volumenmodells mit Diesel-Hybrid-Antrieb. Auf der IAA soll eine Studie des Antriebssystems auf Basis des Peugeot 308 vorgestellt werden. Mit einer Markteinführung ist jedoch nicht vor 2010 zu rechnen.

    Seite weiterempfehlen

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

    Kommentare

    (0)
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Bei zweitem Testflug 
    Größtes Luftschiff der Welt kracht zu Boden

    Die Pilotenkanzel des Airlanders wird bei dem Unfall schwer beschädigt. Video

    Anzeige
    AnzeigeGebrauchtwagensuche
    Welcher ist Ihr nächster?

    Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

     

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal