Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Kofferraumvolumen: Hersteller tricksen bei den Angaben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kofferraum-Test  

Hersteller tricksen bei den Angaben

12.11.2007, 11:29 Uhr | t-online.de

Zahlreiche Autohersteller werben mit falschen Angaben zum Ladevolumen. Gemeinsam mit dem TÜV Süd hat die Fachzeitschrift "Autobild" 20 wichtige Modelle aus mehreren Segmenten einem großen Kofferraum-Test unterzogen.

Foto-Show Die Kofferraum-Betrüger

Viele Angaben unzutreffend
Das Fazit: Teilweise liegen die Herstellerangaben um bis zu einem Drittel über den tatsächlich ermittelten Werten. Keiner der 20 Testkandidaten trifft dabei die Prospektangaben.

Kofferraum wächst auf dem Papier
Der kleinste Prüfling stapelt dabei am höchsten: Das Smart Coupé bietet gemessene 134 Liter Ladevolumen. Hersteller Smart wirbt mit 220 Litern - das sind 39 Prozent mehr. Übertriebene Ladewerte auch beim Toyota Yaris: Um ganze 97 Liter liegen bei ihm die Werte (275 Liter) über der TÜV-Messung, die 178 Liter ergab.

Anzeige: 100 Jahre Renault Jubiläumsangebote bei Renault

Groß nur im Prospekt
Gleich 234 Liter mehr packen die Marketing-Strategen beim Audi Q7 in den Kofferraum. Hier weicht das Testergebnis 541 Liter um 30 Prozent von der Werksangabe - 775 Liter - ab.

Passat Variant fast wie Golf Variant
Beim Vergleich der beiden VW-Kombis Golf und Passat Variant bietet der Passat mit gemessenen 508 Liter Ladevolumen kaum mehr Raum als sein vermeintlich kleinerer Bruder mit 500 Litern. Der Golf erreicht bis auf fünf Liter seine Werksangabe, der Passat liegt um 18 Prozent oder 95 Liter darunter.

C-Max fällt angenehm auf
Besonders bei familienfreundlichen Kombis und Vans spielt das Platzangebot im Gepäckraum eine Kauf entscheidende Rolle. Dass es auch anders geht, zeigt der Ford C-Max, denn die TÜV-Werte liegen hier sogar um einen Liter höher als im Prospekt angegeben.

Anerkannte Normen
TÜV und "Autobild" gingen beim Vermessen – dem sogenannten Auslitern – streng nach den Vorgaben des Verbandes der Deutschen Automobilindustrie (VDA) vor. Die Höhe des berechneten Kofferraumvolumens war gemäß DIN- und ISO-Normen begrenzt durch die Hutablage oder die Kofferraumabdeckung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal