Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

DEKRA-Mängelreport: 1er BMW ganz vorn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mängeltest  

DEKRA-Mängelreport: 1er-BMW ganz vorn

08.01.2008, 17:51 Uhr | ots; T-Online, t-online.de

BMW 1er (Foto: BMW)BMW 1er (Foto: BMW) Sieger im Mängelranking beim neuen DEKRA Mängelreport 2008 ist der 1er von BMW. Der Kompaktwagen absolvierte 97,8 Prozent der Hauptuntersuchungen (HU) ohne Beanstandung. Ausgewertet wurden sieben Fahrzeugklassen mit jeweils drei Laufleistungsgruppen. 14 der insgesamt 21 ersten Plätze konnten Produkte deutscher Hersteller und ihrer Töchter einfahren.

Foto-Show Beste Kleinwagen und Kompakte
Foto-Show Die Sieger in der 50.000-Kilometer-Klasse
Foto-Show 100.000 Kilometer Laufleistung: Die Besten
Foto-Show Die Sieger-Autos bis 150.000 Kilometer

Laufleistung entscheidet

Die Sachverständigen von DEKRA gehen beim "DEKRA Mängelreport 2008" nach eigenen Angaben neue Wege. Im Unterschied zu bisherigen Berichten weist der Ratgeber die festgestellten Mängel nicht nach Fahrzeugalter, sondern nach Laufleistung aus. Kleinwagen und Fahrzeuge der Kompaktklasse wurden in drei Gruppen von 0 bis 30.000 Kilometern, 30.000 bis 60.000 Kilometern sowie 60.000 bis 90.000 Kilometern bewertet. Die Mittelklasse, Obere Mittelklasse/Oberklasse, Sportwagen/Cabrios, Geländewagen und Vans wurden in Gruppen von 0 bis 50.000 Kilometer, 50.000 bis 100.000 Kilometer und 100.000 bis 150.000 Kilometer zusammengefasst.

Relevante Mängel in fünf Gruppen

Außerdem wurden nur gebrauchtwagenspezifische Mängel berücksichtigt, die Hinweise auf die technische Qualität des Fahrzeuges geben. Die relevanten Mängel wurden in fünf Gruppen zusammengefasst: (1) Fahrwerk, Lenkung, (2) Motor, Umwelt, (3) Karosserie, Rahmen, Fahrgastraum, (4) Bremsanlage sowie (5) Elektrik, Elektronik, Licht. Nicht in die Auswertung gingen hingegen Mängel ein, die eher Auskunft über den Wartungszustand eines Fahrzeuges geben, wie Mängel bei Reifen, "AU fällig", "Verbandkasten abgelaufen" oder "Außenspiegel beschädigt".

Foto-Show Automarkt - Die Gewinner 2007
Foto-Show Automarkt - Die Verlierer 2007

So wurde getestet

Als Datenbasis für den Mängelreport 2008 nutzte DEKRA ca. 15 Millionen Untersuchungen aus den vergangenen zwei Jahren. Dabei gingen nur die Fahrzeugtypen in die Auswertung ein, von denen eine ausreichende Anzahl von mindestens 1000 Fahrzeugen geprüft wurde. Wurde diese Anzahl nicht erreicht, wurden in dieser Laufleistungsgruppe keine Aussagen über das Modell gemacht. Die Mängel wurden nicht nach Altersgruppen, sondern nach Laufleistungsklassen ausgewertet, da der technische Zustand laut der DEKRA weniger vom Alter als von der Laufleistung abhängt.

Typgenaue Auswertung

Im Unterschied zu allen anderen Berichten bietet der DEKRA Mängelreport auf Basis des großen Datenbestandes von DEKRA jetzt eine typgenaue Auswertung, zum Beispiel für die E-Klasse Typ W211 und nicht W210. Der Vorteil sind verlässlichere Angaben, da aktuelle Fahrzeuge und Vorgängermodelle nicht in einen Topf geworfen werden. Eine Detailauswertung sowie eine Platzierung im Ranking setzt voraus, dass mindestens die Daten von 1.000 geprüften Fahrzeugen in dem jeweiligen Laufleistungsbereich vorliegen.

Die häufigsten Mängel

Die häufigsten Mängel entfallen in dieser DEKRA Sonderauswertung auf die Gruppe "Elektrik, Elektronik und Licht" mit 12,1 Prozent bei Minis, Kleinwagen und Kompaktklasse, die in einem 30.000-Kilometerraster bewertet wurden, und 11,3 Prozent bei den größeren Fahrzeugen, die in einem 50.000-Kilometerraster bewertet wurden. Im Mängelranking auf Platz zwei liegt "Bremsanlage" (8,3 / 10,7 Prozent). Auf den weiteren Rängen folgen "Motor und Umwelt" (6,8 / 5,5 Prozent), "Fahrwerk und Lenkung" (4,3 / 7,5 Prozent) und "Karosserie, Rahmen und Fahrgastraum" (1,5 / 1,7 Prozent). Im Detail beanstandeten die Sachverständigen am häufigsten verschlissene Bremsbeläge und -scheiben, Defekte an Fahrwerksteilen wie Trag- und Führungsgelenke, Stabilisator und Spurstangen, Ölverlust am Motor, beschädigte Windschutzscheibe, Defekte an der Beleuchtung und verschlissene Wischerblätter.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal