Sie sind hier: Home > Auto >

Schwere Mängel an Schulbussen festgestellt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwere Mängel an Schulbussen festgestellt

20.02.2008, 13:16 Uhr | mid, t-online.de

Polizei und Experten des ADAC haben bei bundesweiten Untersuchungen schwere Sicherheitsmängel an Schulbussen festgestellt. Kritik übten die Tester vor allem am Platzangebot. Die Fahrzeuge seien bereits überfüllt, bevor die erlaubte Fahrgastzahl erreicht sei, da bei der Kapazitätsberechnung nicht berücksichtigt werde, dass auch die Schultaschen der Kinder Platz benötigen. Aus Platzmangel würden daher auch die Stufen im Bereich der Türen als Aufenthalt genutzt, obwohl das verboten sei. Zudem würden sich Busfahrer häufig nicht an die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h halten. Bei sieben von 141 überprüften Bussen stellte der ADAC zudem erhebliche technische Mängel fest, drei Busse mussten aus dem Verkehr gezogen werden. Die häufigsten Mankos waren verschlissene Reifen sowie Defekte an Bremssystem, Lenkung und Karosserie. Zudem gaben fehlende zusätzliche Außenspiegel und Schulbus-Schilder Anlass zu Kritik.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
congstar „Allnet Flat“ mit bis zu 2 GB Daten
zu congstar.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017