Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Pininfarina plant ein Elektroauto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Pininfarina plant ein Elektroauto

12.03.2008, 11:22 Uhr | mid

Zur Herstellung von Elektroautos hat der Turiner Karosserieschneider Pininfarina gemeinsam mit dem französischen Geschäftsmann Vincent Bolloré ein paritätisches Gemeinschaftsunternehmens gegründet. Zu diesem Zweck sind bereits 150 Millionen Euro investiert worden. Geplant ist die Fertigung eines Fahrzeuges mit Elektroantrieb, das auf dem 2005 vorgestellten Prototypen "BlueCar" beruht und 2010 in Turin in Serie gehen soll. Die anfängliche Jahresproduktion wird mit 15 000 Fahrzeugen veranschlagt. Zum Einsatz kommen sollen die von Ergué-Gabéric entwickelten Akkumulatoren und Superkondensatoren, die in Kanada hergestellt werden. Die innovativen, vollständig recycelbaren Lithium-Batterien sorgen für eine erheblich schnellere Aufladung als die bisher bekannten Akkus und kommen auf eine Lebensdauer von bis zu 200 000 Kilometern. Neben einer hohen Beschleunigung (in 4,9 Sekunden auf 50 km/h) ermöglichen sie eine Spitzengeschwindigkeit von 130 km/h und eine Reichweite von 250 Kilometern.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal