Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Mehr als drei Millionen Pkw sollen kein E10 vertragen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biosprit  

Mehr als drei Millionen Pkw sollen kein E10 vertragen

28.03.2008, 13:00 Uhr | mid; AFP; Alexander Kramer, T-Online

Nicht alle Pkw vertragen E10 (Foto: dpa)Nicht alle Pkw vertragen E10 (Foto: dpa) Bis spätestens 2010 soll der Ethanolanteil bei Super-Benzin von fünf auf zehn Prozent erhöht werden, der neue Kraftstoff nennt sich E10. Doch welche Automodelle dürfen E10 tanken und welche müssen dann auf das teurere Super Plus umsteigen? Laut einem Bericht der "Zeit Online" sind drei Millionen Pkw betroffen.

Sagen Sie Ihre Meinung zum Thema! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

Drei Millionen Pkw müssten Super tanken

Rund drei Millionen deutsche Pkw vertragen keinen E10-Ottokraftstoff. Das berichtet "Zeit Online" unter Berufung auf Regierungskreise. Demnach sind 315.000 Benziner aus deutscher Produktion sowie zwei bis drei Millionen ausländische Fabrikate nicht für den Betrieb mit dem stark ethanolhaltigen Kraftstoff geeignet.

Wer darf - und wer nicht?

Nach aktuellen Umfragen wissen rund zwei Drittel der Autofahrer nicht, ob ihr Wagen für den neuen Kraftstoff geeignet ist oder nicht. Und auch die Hersteller geben nur sehr schleppend bekannt, welche Modelle ohne Probleme E10 tanken dürfen. Bei einer Einführung von E10 und Super E10 als klimafreundlichem Ersatz für Normalbenzin und Super müssten die betroffenen Halter auf das deutlich teurere Super Plus umsteigen, das weiterhin nur einen für den Motor unbedenklichen Ethanolanteil enthalten darf.


Tankstellenlandschaft wird sich verändern

Da Ethanol aggressiver als Benzin ist, kann der neue Kraftstoff E10 vor allem ältere Autos an der Kraftstoffzufuhr oder aber auch am Motor beschädigen, da zum Beispiel unbeschichtete Aluminiumkomponenten angegriffen werden. Bis jetzt werden in Deutschland dem Benzin fünf Prozent Ethanol beigemischt (E5), dies wird ab 2010 nur noch bei Super-Plus so sein. Beim Bioethanol (E85) werden sogar 85 Prozent beigemischt, dafür müssen die Autos aber extra ausgerüstet bzw. umgerüstet werden. Da das reine Normal-Benzin nach und nach von den Tankstellen verschwindet, wird es ab 2010 das neue Super-Benzin (E10), Super-Plus (E5) und Diesel als herkömmliche Kraftstoffe geben.


Kommt der Biosprit doch nicht?

Auch der ADAC geht in seiner neusten Pressemitteilung von drei Millionen Fahrzeugen aus und fordert einen Bestandsschutz für den Superkraftstoff mit fünf Prozent Ethanol. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) hält dagegen an seinen Zahlen fest: Es seien rund 375.000 Autos deutscher Hersteller betroffen, sagte ein VDA-Sprecher am Freitag der Nachrichtenagentur AFP mit Verweis auf Erhebungen des Verbands. Zu den Zahlen ausländischer Pkw, die den neuen Sprit nicht vertragen, gab es noch keine Stellungnahme. Die Hersteller haben sich darauf geeinigt, ihre Fahrzeugflotte bis Ende März zu überprüfen und konkrete Listen zu veröffentlichen. Die Bundesregierung hatte bereits angekündigt, die ursprünglich für 2009 geplante Einführung möglicherweise zu überdenken, sollten mehrere Millionen Fahrzeuge von einer Unverträglichkeit betroffen sein. Bislang war die Regierung von lediglich 375.000 Pkw ausgegangen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal