Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Drohen ab 2010 neue Fahrverbote?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drohen ab 2010 neue Fahrverbote?

01.04.2008, 16:29 Uhr | mid

Eine neue Abgaskrise droht der Automobilindustrie ab 2010. Dann gilt eine neue EU-Luftqualitätsrichtlinie, die den Stickoxidgehalt der Atemluft stark begrenzt. Hauptverursacher des Schadstoffs sind Diesel-Motoren. Neue Fahrverbote könnten die Folge sein. Die Richtlinie sieht einen Maximalwert von 40 Mikrogramm Stickoxid pro Kubikmeter Luft vor. Heute wird der zukünftige Grenzwert in vielen Großstädten deutlich überschritten. In Stuttgart lag der Jahresmittelwert 2006 laut "kfz-betrieb" beispielsweise bei 121 Mikrogramm.

Bislang keine Nachrüstlösungen

Ab 2010 müsste die Landeshauptstadt in diesem Fall Gegenmaßnahmen ergreifen, im Extremfall generelle Fahrverbote für alle Pkw. Anders als bei Feinstaub gibt es bislang kein nachrüstbares System zur Stickoxidminderung. In der Erstausrüstung werden spezielle Katalysatoren verwendet, deren Einbau in der Nachrüstung aus Kostengründen jedoch nicht möglich ist.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal