Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Jedes zweite Auto in Deutschland älter als acht Jahre

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fahrzeugbestand  

Jedes zweite Auto in Deutschland älter als acht Jahre

04.04.2008, 12:36 Uhr | dpa

VW Golf III von 1997 als GTI (Foto: VW)VW Golf III von 1997 als GTI (Foto: VW) Knapp jedes zweite in Deutschland zugelassene Auto ist älter als acht Jahre. Von 46,6 Millionen beim Kraftfahrt- Bundesamt registrierten Fahrzeugen wurden 21,6 Millionen Autos vor acht oder mehr Jahren gekauft, teilte die Prüforganisation DEKRA am Freitag auf der Leipziger Automobilmesse AMI mit. Im Schnitt würden Autos erst nach zwölf Jahren verschrottet.

Mehr als jeder zweite Wagen fehlerhaft

"Wer sein Auto zu lange fährt, schadet der Umwelt, gefährdet sich und andere Verkehrsteilnehmer und belastet oft noch unnötig seinen Geldbeutel", sagte Gerd Neumann, Mitglied der DEKRA-Geschäftsführung. Außerdem stellte die Gesellschaft für technische Überwachung (GTÜ) fest, dass 2007 mehr als die Hälfte aller Autos in Deutschland mit Mängeln unterwegs gewesen ist.

Neuwagen Durchschnittlich 25.000 Euro
Video Die Traumautos der Deutschen
Foto-Serie Die Traummarken der Deutschen
Foto-Serie Die Traumautos der Deutschen
Foto-Serie Das sind die ADAC-Qualitätskönige

Sagen Sie Ihre Meinung zum Thema! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

Autowechsel kann sich lohnen

Einer aktuellen Kostenanalyse der DEKRA zufolge ist der Umstieg von einem acht Jahre alten Klein- oder Kompaktwagen auf ein halb so altes Auto mit Kostenvorteilen verbunden. Dabei seien neben den Fixkosten wie Kaufpreis, Wertverlust, Steuer und Versicherung auch die Reparatur- und Verbrauchskosten sowie die Einführung der Umweltzonen berücksichtigt worden. Auch der Umstieg auf einen Neuwagen der Kompaktklasse oder einen neuen Van sei zu moderaten Aufpreisen von durchschnittlich 48 beziehungsweise 99 Euro im Monat möglich.

"Überschaubarer Aufschlag"

Ähnliche Ergebnisse gab es für die Mittelklasse. "Somit könnten viele Autofahrer zu ähnlichen Kosten wie bei einem Altfahrzeug oder zu einem überschaubaren Aufschlag den höheren Sicherheitsstandard, das optimierte Umweltverhalten und den besseren Komfort eines jungen gebrauchten oder sogar eines Neuwagens genießen", erklärte Neumann. Klar ist: Das Ganze will aber auch erst einmal bezahlt werden.

Mehr als die Hälfte aller Autos mit Mängeln

Mehr als die Hälfte aller Pkw in Deutschland sind mit Mängeln unterwegs, rund 17 Prozent sogar mit erheblichen. Lediglich 47 Prozent der im Jahr 2007 bei der Gesellschaft für technische Überwachung (GTÜ) zur Hauptuntersuchung angemeldeten Pkw haben den Sicherheitscheck ohne Beanstandung der Prüfer absolviert.

Ab neun Jahren rappelt es oft

Die meisten Mängel sind bei Fahrzeugen mit einem Alter von mehr als neun Jahren festgestellt worden. Rund 72 Prozent dieser Fahrzeuge hatten Mängel, 24 Prozent sogar erhebliche. Auch die Zahl der Mängel je Pkw steigt mit zunehmendem Fahrzeugalter. Bei Autos bis drei Jahre sind an 100 Pkw 24 Defekte entdeckt worden, bei 100 Fahrzeugen über neun Jahre sogar 221 Mängel.

Elektronik ist häufigstes Problem

Mit 21,9 Prozent haben Beleuchtung und Fahrzeugelektronik die häufigsten Mängelquellen gestellt. Auf Platz zwei der GTÜ-Statistik liegen mit jeweils 18,8 Prozent die Bremsanlage sowie Schäden an Achsen und Rädern. An dritter Stelle rangieren Umweltbelastungen wie Abgase oder Lärmentwicklung mit 15,8 Prozent. Elf Prozent entfallen auf Defekte an Fahrgestellen, Rahmen oder Aufbauten.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal