Sie sind hier: Home > Auto >

Großer Passat-Rückruf in den USA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großer Passat-Rückruf in den USA

08.04.2008, 14:29 Uhr | mid

Volkswagen ruft in den USA 410.000 Einheiten des VW Passat in die Werkstatt. Betroffen sind zwischen 1999 und 2005 gebaute Fahrzeuge mit Ottomotor. Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe kann es zu Schäden des Hitzeschildes am Unterboden kommen. Zusätzlich muss bei Versionen mit dem 1,8-Liter-Turbomotor die Kraftstoffleitung überprüft und möglicherweise ausgetauscht werden. Bei Fahrzeugen mit Allradantrieb ist zudem eine Kontrolle der Tanklüftung notwendig. Bislang sei es jedoch noch zu keinen Unfällen oder Verletzungen gekommen, so das Unternehmen. Fahrzeuge deutscher Kunden sind laut VW nicht betroffen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Sommerliche Zehentrenner von Birkenstock, Hilfiger u. v. m.
bei BAUR

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017