Sie sind hier: Home > Auto >

Weniger Verkehrstote im Februar

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Weniger Verkehrstote im Februar

23.04.2008, 17:44 Uhr | mid

Die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen ist im Februar 2008 auf 286 Personen gesunken. Gegenüber dem Vorjahresmonat entspricht das einem Rückgang von 1,4 Prozent, obwohl der Monat wegen des Schaltjahres einen Tag mehr hatte als der Februar 2007. Die Zahl der Verletzten ist laut Statistischem Bundesamt um 0,5 Prozent auf 26.900 Personen gesunken.

Mehr Verletzte, mehr Sachschäden

Insgesamt hat die Polizei im Februar 168.600 Straßenverkehrsunfälle aufgenommen, 2,1 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Bei 147.600 Unfällen entstanden lediglich Sachschäden, das waren 2,3 Prozent mehr als im Februar 2007. Bei 21.000 Unfällen kamen Personen zu Schaden; gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Plus von 0,9 Prozent. In den ersten beiden Monaten 2008 kamen mit deutschlandweit 639 Menschen genau so viele Personen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Zahl der verletzten Personen stieg um 0,4 Prozent auf 43.300 Opfer. Polizeilich erfasste Verkehrsunfälle lagen mit einer Anzahl von 344.000 um 0,4 Prozent über dem Vorjahreswert.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017