Sie sind hier: Home > Auto >

Deutliche Bußgelderhöhung geplant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutliche Bußgelderhöhung geplant

05.05.2008, 16:05 Uhr | mid

Eine deutliche Erhöhung der Bußgelder für Verkehrssünder plant die Bundesregierung für das kommende Jahr. So sollen etwa die Regelsätze für gefährliches Überholen auf 100 Euro verdoppelt werden, wie "Bild" unter Berufung auf einen Gesetzentwurf berichtet. Mit der Verschärfung soll vor allem die Zahl der Verkehrstoten gesenkt werden. Für Geschwindigkeitsübertretungen fallen dann bis zu 680 Euro an, zurzeit liegt das höchste Bußgeld bei 425 Euro. Auch Drängeln wird teurer: Statt höchstens 250 Euro sollen dann bis zu 400 Euro fällig werden. Wer unter Alkoholeinfluss fährt, zahlt statt 250 Euro beim ersten Mal 500 Euro. Veranstalter illegaler Autorennen werden mit 500 Euro zur Kasse gebeten, bislang sind es maximal 200 Euro.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017