Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Fisker testet drei Karma-Prototypen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fisker testet drei Karma-Prototypen

20.05.2008, 11:59 Uhr | auto-reporter.net

Studie Fisker Karma (Foto: Fisker)Studie Fisker Karma (Foto: Fisker) Fisker hat drei Prototypen der geplanten Plug-in-Hybrid-Sportlimousine Karma hergestellt und erprobt derzeit vor allem die Batterie und das Software-Management. Außerdem sind Crashtests in Vorbereitung. Ab Ende 2009 will der Hersteller aus Amerika das Fahrzeug auf den Markt bringen und jährlich zunächst rund 1250 Fahrzeuge bauen. Sein Debüt feierte der Karma Anfang des Jahres auf der Auto Show in Detroit. Auch auf dem Genfer Autosalon im März wurde das Fahrzeug ausgestellt. Fisker verspricht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Die Lithium-Ionen-Batterie soll eine Lebensdauer von über zehn Jahren haben und Reichweiten von 50 Kilometern im reinen Elektrobetrieb ermöglichen.

Foto-Show Fisker Karma

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal