Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Lenkungsprobleme beim Renault Kangoo

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lenkungsprobleme beim Renault Kangoo

26.06.2008, 10:27 Uhr | mid

Renault Kangoo (Foto: Renault)Renault Kangoo (Foto: Renault) Wegen Problemen mit der Lenkung muss die neue Generation des Renault Kangoo in die Werkstatt. Bei deutschlandweit 2640 Fahrzeugen und weltweit 26 659 Fahrzeugen ist nach Unternehmensangaben die Positionierung des Lenksäulengelenks am Zapfen des Lenkgetriebes möglicherweise nicht korrekt. Die Rückrufaktion betrifft alle bis 6. März 2008 gebauten Kangoo der zweiten Generation, die seit Anfang des Jahres in Deutschland erhältlich ist.

Bereits der zweite Rückruf für den Kangoo

Beim rund 25-minütigen Werkstattaufenthalt wird die Position des Lenksäulengelenks kontrolliert und, falls erforderlich, neu positioniert. Die betroffenen Kunden werden vom Hersteller kontaktiert, das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurde benachrichtigt. Seit der Einführung der neuen Kangoo-Generation ist dies bereits der zweite Rückruf. Vor wenigen Wochen musste der Hochdach-Kombi wegen Problemen mit dem Sicherheitsgurt in die Werkstatt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal