Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Hagelschaden: 30.000 Volkswagen sind beschädigt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hagelschaden bei VW  

30.000 Volkswagen sind beschädigt

27.06.2008, 11:15 Uhr | dpa

Hagelkörner zerstören in Emden Tausende Wagen (Foto: dpa)Hagelkörner zerstören in Emden Tausende Wagen (Foto: dpa) Bei einem schweren Unwetter am Sonntag sind bis zu 30.000 Neuwagen im Volkswagenwerk Emden beschädigt worden. "Ein erheblicher Teil" der 30.000 Fahrzeuge sei betroffen, sagte Volkswagen-Sprecher Christoph Adomat der "Süddeutschen Zeitung" am Freitag. Volkswagen sei aber gegen Hagelschäden versichert.#

Hagel-Autos Neufahrzeug oder Unfallwagen?
Unwetterschäden Welche Versicherung was zahlt

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Hagelschaden bei VW! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Foto-Show Neue Bilder vom VW Scirocco
Foto-Show Neuer VW Golf TwinDrive

"Wir überprüfen jeden Wagen"

Adomat wollte sich aber nicht festlegen, auf welche Höhe sich die Schadenssumme beläuft und wie bei den beschädigten Autos vorgegangen wird: "Wir überprüfen jeden einzelnen Wagen penibel. Unsere Käufer haben ein Recht darauf, ein Auto in erstklassiger Qualität zu bekommen, das müssen wir sicherstellen." Die "Süddeutsche" schätzt, dass es sich bei dem Schaden etwa um einen "dreistelligen Millionenbetrag" handelt.

Hagel groß wie Tischtennisbälle

Hagelschlag in Tischtennisballgröße war am Sonntag über dem Werk und dem Verladehof Emden niedergegangen und hatten an den Neuwagen Schäden vor allem am Lack verursacht. Jetzt kommt es darauf an, die Schäden genauestens zu begutachten. "Die Autos gehen per Schiff, Bahn und Lkw an Orte, an denen sie begutachtet werden", zitiert die "Süddeutsche" den Sprecher. Wie lange Kunden nun auf ihren vorbestellten VW warten müssen, ist nicht bekannt.

Unwetterzentrale Hier kann es gefährlich werden
Vorhersage

VW-Check im Lichttunnel

Etwa hundert Fachleute aus allen deutschen Werken arbeiteten derzeit mit Hochdruck an den Überprüfungen. Die Fahrzeuge würden in spezielle Lichttunnel gebracht, wo kleinste Beschädigungen festgestellt werden könnten. "Es geht kein Auto raus, das nicht zu hundert Prozent fehlerfrei ist."

Umschlagplatz Emden

Am VW-Standort Emden produzieren knapp 10.000 Mitarbeiter unter anderem den VW Passat. Bedeutender als die Fertigung ist für Emden allerdings der Umschlag der Autos: Nach VW-Angaben verlassen jährlich etwa 800.000 Fahrzeuge den Ort, um in alle Welt transportiert zu werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal