Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Tata Nano soll einen Diesel bekommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tata Nano soll einen Diesel bekommen

28.07.2008, 13:36 Uhr | mid

Der neue Tata Nano (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters)Der neue Tata Nano (Foto: Reuters) (Quelle: Reuters) Das indisch Billigstauto Tata Nano soll 2009 nun auch mit einem Dieselmotor aus deutscher Entwicklung auf den indischen Markt kommen. Das 0,8-Liter-Turbo-Triebwerk mit zwei Zylindern wurde laut "The Economic Times" von dem Aachener Unternehmen FEV entwickelt und soll rund ein Drittel sparsamer sein als ein gleich großer Ottomotor. Die Einspritzanlage des dann wohl kleinsten Seriendiesels der Welt stammt vom Zulieferer Bosch.

Tata Nano-Start in Europa noch unklar

Zunächst kommt der fünftürige Viersitzer Nano Ende des Jahres in Indien mit einem 0,6-Liter-Ottomotor auf den Markt. Der Preis soll umgerechnet 1700 Euro betragen, die Diesel-Version dürfte etwas teurer werden. Eine sicherheitstechnisch aufgerüstete Version des Kleinwagen könnte mittelfristig auch nach Europa kommen; Tata und Fiat prüfen nach Medienberichten zurzeit eine Vertriebs-Kooperation.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal