Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Opel zeigt behindertenfreundliche Autos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Opel zeigt behindertenfreundliche Autos

14.10.2008, 11:38 Uhr | mid

Opel Vivaro Rehacare (Foto: Opel)Opel Vivaro Rehacare (Foto: Opel) Opel präsentiert in Düsseldorf auf der diesjährigen Rehacare (15. bis 18. Oktober) den Insignia mit der Drehsitz-Studie "Swing-Up". Die Veranstaltung ist deutschlandweit die wichtigste Messe für Rehabilitation, Pflege, Prävention und Integration. Damit soll das neue Topmodell der Rüsselsheimer höchsten Komfort auch Reisenden bieten, die in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt sind.

Erleichterter Ein- und Ausstieg

Dabei wird der sitzende Passagier beim Aussteigen mit dem Sitz einige Zentimeter angehoben, dann schwenkt der Swing-Up um 90 Grad nach außen und kippt schließlich leicht nach vorn, so dass das Verlassen des Fahrzeugs deutlich erleichtert wird. Auf dem umgekehrten Weg ist auch der Einstieg ins Fahrzeug möglich. Da das Drehsitzsystem in den Originalsitz des Fahrzeugs integriert ist, bleibt die Optik erhalten und der Umbau ist von außen nicht zu erkennen. Das System wird am Messestand der Reha Group Automotiv zu sehen sein. Da es voll funktionsfähig ist, kann es dort auch getestet werden. Mit dem Hildener Umbauspezialist arbeitet Opel seit Anfang 2007 zusammen.

Opel Vivaro für Rollstuhlfahrer

Zudem ist auch ein Spezial-Vivaro zu sehen, der auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern zugeschnitten ist. Angetrieben vom 2,5-Liter-Turbodieselmotor mit 146 PS verfügt der Van über einen seitlichen Unterflurlift an der Schiebetür auf der Beifahrerseite. Mit dem Lift kann der Rollstuhl direkt auf die Ebene des Fahrzeugbodens gehoben werden. Innen soll der Fahrer bequem vom Rollstuhl auf den nach hinten verschobenen Fahrerplatz umsteigen können.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal