Sie sind hier: Home > Auto >

Neue Autos haben weniger Pannen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tipp 10  

Neue Autos haben weniger Pannen

11.12.2008, 11:13 Uhr | ADAC

Die Auswertung der jährlichen ADAC-Pannenstatistik spricht eine klare Sprache: Die Wahrscheinlichkeit, mit einem acht Jahre alten Auto liegen zu bleiben, ist acht Mal höher als mit einem Neuwagen. Bereits nach vier Jahren steigt die Pannenhäufigkeit merklich an. Hinzu kommen häufigere Reparaturen von Verschleißteilen (Auspuff etc.), die zwar nicht in die Statistik eingehen, aber Kosten verursachen.

Die Elektronik macht am meisten Probleme

Beruhigen kann auch die allgemeine Tendenz, dass Autos schon bauartbedingt zuverlässiger sind als früher: Die heutige Fahrzeuggeneration ist sieben Mal weniger pannenanfällig als zum Beispiel ein VW Käfer von 1978. Wo der noch mit verschlissenen Keilriemen und defekten Kupplungen zu kämpfen hatte, waren es 2007 hauptsächlich Elektrikprobleme, die Autofahrer auf den Pannenstreifen zwangen.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017