Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Lyrische Ergüsse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lyrische Ergüsse

05.01.2010, 18:28 Uhr | Regierungspräsidium Kassel

Im Außendienst, da hat man's schwer, da fährt man hin, da fährt man her.
Kaum geparkt - muß man schon starten, die Zeit, die eilt, die Kunden warten.
Ich fuhr nach Haus zu Frau und Kind, doch leider etwas zu geschwind.
Bei Oberbiel, da hat's geblitzt, der Polizist, der lacht verschmitzt.
Sie schnappte zu, die Radarfalle, die Dummen werden niemals alle.
Mea culpa - meine Schuld, erbitte Milde und Geduld.
In Flensburg bin ich unbekannt, noch nie ein Punkt ich mein genannt.
Einhundertzwölfe -oh du Schreck,der Führerschein ist zwar nicht weg,
doch wird' ich künftig in mich geh'n und besser auf den Tacho seh'n.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal