Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Rückruf für Ford Ka und Fiat 500

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückruf für Ford Ka und Fiat 500

20.04.2009, 13:45 Uhr | mid

Ford Ka (Foto: Ford)Ford Ka (Foto: Ford) Die beiden Kleinstwagenmodelle Fiat 500 und Ford Ka müssen zurück in die Werkstatt. Bei den weitgehend baugleichen Fahrzeugen kann sich unter Umständen eine Schraube am hinteren Bremsträger lösen und in die Bremstrommel fallen. Im Extremfall blockiert dadurch die Bremse. Insgesamt sind 3500 Einheiten des Ka aus dem Bauzeitraum Mai 2008 bis Januar 2009 sowie 6235 Einheiten des Fiat 500 aus dem Zeitraum September 2008 bis Februar 2009 betroffen. Beim Ka gilt der Rückruf für alle Modellversionen, bei seinem Modellbruder für die Versionen mit dem 1,2-Liter-Otto- und dem 1,3-Liter-Dieselmotor. Die Halter werden nun vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeschrieben, die Dauer des Werkstattaufenthalts geben die Hersteller mit rund 40 Minuten an.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Nach starken Regenfällen" 
"Glory Hole" läuft zum ersten Mal seit zehn Jahren über

Der Lake Berryessa im kalifornischen Nappa County, ist berühmt für seinen riesigen Überlauftrichter. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal