Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Benzinpreise: BP spricht von "zufälliger" Erhöhung vor Ferientermin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spritpreise  

BP: Hohe Spritpreise vor Ferien "Zufall"

20.05.2009, 11:32 Uhr | t-online.de, dpa

Vor den Ferien ziehen häufig die Spritpreise an.  (Quelle: imago)Vor den Ferien ziehen häufig die Spritpreise an. (Quelle: imago) Kurz vor dem langen Feiertagswochenende erreichen die Spritpreise neue Höchststände. Die Autoclubs sprechen von Abzocke, die Ölkonzerne verteidigen die hohen Spritpreise. Die Begründung: Manchmal fallen die Preiserhöhungen laut BP "zufällig" auf einen Ferientermin.
#

Tanken Montags ist es am günstigsten
Alle News Benzinpreise

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Spritpreisen und diskutieren Sie mit: Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

Super kostet in vielen Städten über 1,30 Euro pro Liter

In 19 von 20 untersuchten Städten liege der Preis für einen Liter Superbenzin an Markentankstellen derzeit im Schnitt bei 1,30 Euro oder darüber, teilte der ADAC mit.

ACE: Preise werden zu Lasten der Verbraucher hochgehalten

Die Preise seien nicht mehr weit von den Höchstständen im vergangenen Sommer entfernt, kritisierte der Auto Club Europa (ACE). "Damals lag der Ölpreis aber bei mehr als 150 Dollar pro Barrel, heute bei unter 60 Dollar. Damit ist für jeden offensichtlich, dass die Preise an den Zapfsäulen zu Lasten der Verbraucher künstlich hoch gehalten werden", sagte ACE-Chef Wolfgang Rose.

In Bremen ist Sprit am günstigsten

Am günstigsten tanken die Autofahrer laut ADAC derzeit in Bremen mit einem Durchschnittspreis von 1,290 Euro je Liter. Diesel war in Dresden am teuersten mit einem Preis von 1,084 Euro je Liter. Das sei ein Unterschied von fünf Cent im Vergleich zur günstigsten Stadt Bremen mit durchschnittlich 1,035 Euro je Liter Diesel.

BP: "Preiserhöhung fällt zufällig auf Ferientermin"

Der Mineralölkonzern BP hat unterdessen den Vorwurf von überhöhten Benzinpreisen kurz vor dem Feiertag zurückgewiesen. Manchmal falle eine Aufwärtsbewegung bei den Preisen "zufällig auf einen Ferientermin", sagte BP-Deutschland-Chef Uwe Franke der "Berliner Zeitung". "Das herauszugreifen ist nicht fair. Hier wird ein Mythos genährt." Das Bundeskartellamt habe festgestellt, dass es keine Absprachen zwischen den großen Tankstellenbetreibern gebe, und das sei entscheidend, sagte Franke.

Kartellamt sieht "Preissetzungsmuster"

Das Kartellamt hatte allerdings vor kurzem sehr wohl darauf hingewiesen, dass sich bei den Tankstellen "Preissetzungsmuster" herausgebildet hätten. Zu diesen Mustern gehörten auch hohe Spritpreise vor und während Reisezeiten. Absprachen zwischen den Tankstellen gebe es vor allem deshalb nicht, weil Tankstellen Preise voneinander schlicht auf den Schildern abschauen könnten, argumentieren die Kartellwächter. Ohne Absprachen hat das Kartellamt keine rechtliche Handhabe, um einzuschreiten.

ACE empfiehlt freie Tankstellen

Das dürfte die Autofahrer kaum trösten. Immerhin können die Fahrer noch bei den freien Tankstellen einiges sparen: Der Auto Club Europa weist darauf hin, dass mögliche Vorbehalte gegenüber den Sprit von Billiganbietern grundlos seien. "An der Qualität gibt es keine Zweifel. Das wird in Deutschland kontrolliert", sagte Rainer Hillgärtner vom ACE. In der Regel erhalten freie Tankstellen dem ACE-Sprecher zufolge ihren Kraftstoff ohnehin von denselben Raffinerien wie die Markentankstellen.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal