Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Ein CLK ist das letzte Cabrio von Karmann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ein CLK ist das letzte Cabrio von Karmann

19.06.2009, 15:03 Uhr | dpa

Das letzte bei Karmann gebaute Cabrio wird ein Mercedes CLK (Foto: Daimler)Das letzte bei Karmann gebaute Cabrio wird ein Mercedes CLK (Foto: Daimler) Beim insolventen Cabriospezialisten Karmann rollt an diesem Montag in Osnabrück das letzte Auto vom Band. Mit einem Mercedes CLK-Cabrio werde die Fahrzeugproduktion in dem Unternehmen gegen Mittag eingestellt, sagte Sprecher Christian Eick am Freitag und bestätigte damit Medienberichte. Die Herstellung von Cabriodachsystemen, die Fahrzeugentwicklung und der Werkzeugbau gingen jedoch weiter. Im Werk in Rheine hatte bereits Ende Februar das letzte Cabrio die Fertigungshalle verlassen. Im April meldete Karmann dann Insolvenz an.

Neue Chance mit Elektroautos?

Zurzeit sind bei dem Autobauer noch knapp 2000 Menschen beschäftigt. Vergangenes Wochenende hatten sich Betriebsrat und der vorläufige Insolvenzverwalter in einem Interessenausgleich und Sozialplan darauf geeinigt, statt der angekündigten 513 nur 300 Stellen abzubauen. Jetzt sucht der Insolvenzverwalter nach einer Lösung für den Fortbestand des Osnabrücker Unternehmens. Eine neue Chance könnte die Entwicklung von Elektroautos sein.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal