Sie sind hier: Home > Auto >

Drängler muss 6000 Euro Strafe zahlen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Drängler muss 6000 Euro Strafe zahlen

06.07.2009, 17:33 Uhr | dpa

Autobahn-Drängler muss 6000 Euro Strafe zahlen (Foto: dpa)Autobahn-Drängler muss 6000 Euro Strafe zahlen (Foto: dpa) Ein Autobahn-Drängler ist am Montag vom Amtsgericht Frankfurt zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt worden. Durch dichtes Auffahren und Lichthupe hatte der Bauunternehmer im vergangenen Jahr auf der Autobahn 5 bei Frankfurt sieben Fahrer bedrängt. Das Gericht sah den Tatbestand der Nötigung erfüllt. Der Angeklagte hatte die Fahrzeuge im vergangenen Jahr von der linken Fahrspur verscheucht, um überholen zu können. Dabei wusste der 63-Jährige nicht, dass er von einem Zivilwagen der Polizei verfolgt wurde. Die Beamten wurden auf den Fahrer aufmerksam, weil er diese ebenfalls genötigt hatte.



Notfall auf der Baustelle als Grund

Als Entschuldigung für seine Drängelei erklärte der Mann, dass er an jenem Vormittag auf eine von ihm betreute Baustelle gerufen wurde. In einem Haus hätten sich giftige Dämpfe entwickelt, die bei den Bewohnern bereits gesundheitliche Beschwerden verursacht hatten. Deshalb sei er während der Fahrt in Panik geraten und zu schnell gefahren. Der Vorsitzende Richter betonte dagegen, dass selbst Ärzte bei einem Einsatz mit dem Privatwagen nicht die Geschwindigkeit missachten oder andere Autofahrer nötigen dürften.

Ratgeber: Lichthupe auf der Autobahn

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Shopping
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Anzeige
Paul-Paula Matratze: Ein echter „Bettseller“

Erholsamer Schlaf garantiert: One Fits All Matratze, die zu Ihren Bedürfnissen passt. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal