Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Rund 1,2 Millionen Autokäufer warten auf Auszahlung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abwrackprämie  

Rund 1,2 Millionen Autokäufer warten auf Auszahlung

08.07.2009, 08:10 Uhr | dpa

Abwrackprämie - Auszahlung stockt (Foto: dpa)Abwrackprämie - Auszahlung stockt (Foto: dpa) Mehr als zwei Drittel der Antragsteller warten laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung noch auf die Auszahlung der Abwrackprämie. Rund 1,2 Millionen Autokäufer hätten das Geld noch nicht erhalten, berichtete das Blatt und berief sich auf das zuständige Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Bislang liegen dem BAFA gut 1,7 Millionen Anträge vor.#

Sagen Sie Ihre Meinung und diskutieren Sie mit: Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

Lange Wartezeiten auf Neuwagen

An 480.000 Antragsteller sei bisher Geld überwiesen worden. Ein BAFA-Sprecher begründete die verzögerte Auszahlung dem Bericht zufolge unter anderem mit langen Wartezeiten vieler Autokäufer auf einen Neuwagen.

Viele Anträge gehen noch ein

In diesen Fällen könne die Prämie zunächst nur reserviert, aber nicht ausgezahlt werden. Ein weiterer Grund sei das weiterhin hohe Antragsvolumen, dass zu Engpässen bei der Bearbeitung führe, schrieb die Zeitung.

Foto-Show Diese Kompakten gibt's jetzt günstiger
Foto-Show Autopreise gestern und heute
Foto-Show Die Schrottauto Top Ten

Mitte September könnte Schluss sein

Nach Angaben eines BAFA-Sprechers gehen derzeit täglich rund 7000 bis 8000 Neuanträge auf die Prämie ein. Sollte diese Entwicklung anhalten, ist der von der Bundesregierung bereitgestellte Betrag von insgesamt fünf Milliarden Euro spätestens Mitte September aufgebraucht. Etwa 280.000 Anträge können noch eingereicht werden.

"Keinen Cent mehr"

Die Bundesregierung erteilte Forderungen nach einer erneuten Anhebung der Abwrackprämie eine klare Absage erteilt. "Die Summe wird nicht abermalig erhöht", sagte Vize-Regierungssprecher Thomas Steg am Mittwoch in Berlin: "Es bleibt bei dem Deckel fünf Milliarden Euro. Es wird keinen Cent mehr geben."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal