Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Ferrari-Rückruf wegen Reifenproblemen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ferrari-Rückruf wegen Reifenproblemen

15.09.2009, 13:11 Uhr | mid

Ferrari F430 Scuderia wird zurückgerufen (Foto: Ferrari)Ferrari F430 Scuderia wird zurückgerufen (Foto: Ferrari) Aufgrund von Problemen mit Reifen müssen weltweit 3 025 Ferrari der Modellreihen 430 Scuderia und 430 Scuderia Spider 16 M in die Werkstatt. In Deutschland sind 378 Fahrzeuge betroffen. Der Grund für den Rückruf ist ein möglicher plötzlicher Druckverlust bei den ab Werk montierten Pneus der Marke Pirelli. Dies gilt für Fahrzeuge, die zwischen Juni 2007 und Juli 2009 hergestellt und an der Hinterachse mit dem Reifen "P Zero Corsa" 285/35 ZR 19 ausgestattet wurden. Verfügt der Reifen über die Markierung "XB" kann es bei sehr hohen Geschwindigkeiten von rund 300 km/h zum Ablösen kleiner Teile aus der Lauffläche kommen, wie "auto service praxis" mitteilte. In der Werkstatt werden die Reifen kostenlos ausgetauscht, was etwa ein bis zwei Stunden dauern wird.

Foto-Show Ferrari Scuderia Spider 16M
Foto-Show Ferrari F430 Scuderia



  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal