Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Rückruf für Vans von Opel, Renault und Nissan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückruf für Vans von Opel, Renault und Nissan

13.10.2009, 16:06 Uhr | mid

Rückruf für den Opel Vivaro (Foto: Opel)Rückruf für den Opel Vivaro (Foto: Opel) Wegen Problemen mit den Sicherheitsgurten müssen die baugleichen Großraumlimousine Opel Vivaro, Renault Trafic und Nissan Primastar in die Werkstatt. Betroffen sind Fahrzeugen der Modelljahre 2001 bis 2008 mit zweiter und dritter Sitzreihe. Opel bittet deutschlandweit 24.680 Einheiten zurück, Renault 20.044 Einheiten und Nissan 3660 Fahrzeuge. Aufgrund von falsch festgezogenen Schrauben können sich bei den Modellen die Gurtbefestigungen der äußern Plätze in der zweiten und dritten Sitzreihe lösen. In der Werkstatt müssen die Schrauben nachgezogen und mit einer Sicherungsmasse fixiert werden. Die kostenlose Reparatur dauert rund eine halbe Stunde. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) ist informiert.

Kfz-Versicherung

Kfz-Versicherung (Foto: FinanceScout24)

Kfz-Versicherungen vergleichen

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal