Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

VW Golf ist das beliebteste Auto der Abwracker

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abwrackprämie  

VW Golf ist das beliebteste Auto der Abwracker

22.12.2009, 11:15 Uhr | AFP, dpa

Abwrackprämie - Golf gegen Golf getauscht (Foto: Volkswagen)Abwrackprämie - Golf gegen Golf getauscht (Foto: Volkswagen) Deutsche Autohersteller haben am stärksten von der Abwrackprämie der Bundesregierung profitiert. Allerdings wurden auch am meisten Autos deutscher Hersteller verschrottet. Das geht aus einer Statistik des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle hervor. Wir verraten Ihnen, welche Autos am meisten in die Presse geworfen - und als Neuwagen gekauft wurden.

#

Foto-Show Das sind die Gewinner der Abwrackprämie
Foto-Show Die Verlierer der Abwrackprämie

Sagen Sie Ihre Meinung zur Abwrackprämie und diskutieren Sie mit: Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.

#

t-online.de Shop Beste Unterhaltung im Auto - Car HiFi
t-online.de Shop Auf dem richtigen Weg bleiben - Navigationssysteme
t-online.de Shop Freisprechanlagen fürs Auto
t-online.de Shop Auto-DVD-Player
t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher

Golf alt gegen Golf neu getauscht

Mit Abstand am häufigsten verschrottet, aber auch neu gekauft wurden der VW Golf und VW Jetta, die in den Statistiken zu einer Klasse zusammengefasst sind. Bei den Neu- und Altwagen liegt der Anteil jeweils über zehn Prozent.

#

Top Ten Neuwagen und Schrottautos

Neuwagen

Anteil in %

VW GOLF, JETTA

10,5

SKODA FABIA

4,6

VW POLO

4,3

OPEL CORSA

4,1

OPEL ASTRA

3,8

FORD FIESTA

3,4

FIAT PANDA

3,1

FIAT PUNTO

2,8

DACIA SANDERO

2,4

PEUGEOT 207

2,1

Schrottautos

Anteil in %

VW GOLF, JETTA

12,0

OPEL CORSA

7,7

OPEL ASTRA

7,0

VW POLO

5,8

FORD FIESTA

4,7

FORD ESCORT

3,0

OPEL VECTRA

2,9

VW PASSAT

2,7

RENAULT TWINGO

2,3

FIAT PUNTO

2,1

Gebrauchtwagen stehen länger

Gleichzeitig hat die Abwrackprämie im zu Ende gehenden Jahr den Gebrauchtwagenmarkt gedrückt. Die Wagen standen laut EurotaxSchwacke deutlich länger bei den Händlern als in vorhergehenden Jahren. Die Standzeit der Autos bis zum Verkauf sei um fast sieben Prozent von 114 auf 122 Tage gestiegen.

Schwere Zeiten für dicke SUV und Vans

Wie Blei standen insbesondere Geländewagen (133 Tage) und große Vans (138) auf den Höfen. Autos mit Dieselmotoren, tendenziell eher in größeren Wagen zu finden, verkauften sich deutlich schleppender und standen im Schnitt 29 Tage länger beim Händler als die Benziner. Gebrauchte gasbetriebene Fahrzeuge waren 2009 weniger gefragt als 2008.

Voraussichtliche Gewinner 2010

So gut das Jahr 2009 für viel Hersteller war, so schwierig wird wohl 2010 werden: "Das Jahr 2010 wird grausam", sagt Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer. Der Branche drohten massive Absatzeinbrüche. Einige Gewinner werde es aber auch geben: Nach den Worten Dudenhöffers können nur BMW, Porsche, Jaguar und Land Rover leichte Zuwächse erwarten.

#

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal