Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Benzinpreise: Spritpreis-Hoch an Ostern erwartet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spritpreis-Hoch an Ostern erwartet

25.03.2010, 12:43 Uhr | mid

Benzinpreise: Spritpreis-Hoch an Ostern erwartet. Die Spritpreise kennen derzeit nur eine Richtung: nach oben (Foto: Archiv)

Die Spritpreise kennen derzeit nur eine Richtung: nach oben (Foto: Archiv)

Bis Ostern steigen die Benzinpreise weiter. Innerhalb weniger Tage ist Kraftstoff bundesweit bereits um zwei Cent teurer geworden. Laut ADAC lag er zur Wochenmitte bei 1,42 Euro für den Liter Super und bei 1,20 Euro pro Liter Diesel. Experten rechnen mit weiteren Steigerungen bis zum Beginn der Feiertage. Wie teuer der Sprit bei Ihnen in der Nähe ist, sehen Sie in unserem Spritpreisvergleich.

Mehr Wettbewerb gefordert

Politiker vermuten Absprachen und rufen nach dem Kartellamt. Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD, Garrelt Duin, fordert mehr Wettbewerb und stärkere Kartellwächter. Es sei unerträglich, dass sich die Öl-Multis absprächen und in der Ferienzeit die Preise nach oben drehten, sagte er gegenüber Bild.de. Auch CDU-Wirtschaftssprecher Joachim Pfeiffer fordert Aufklärung. Es sei höchste Zeit, dass die Untersuchung des Bundeskartellamtes der Öffentlichkeit vorgelegt werde, damit Licht ins Dunkel komme.

Steigen die Preise weiter?

Noch einen anderen Effekt haben die hohen Spritpreise: Sie dämpfen haben die Konsumlust. Die Verbraucher rechnen mit weiter steigenden Preisen, teilte die Gesellschaft für Konsumforschung mit.

Preise vergleichen

Wer Kraftstoffkosten sparen will, sollte die Preise an Tankstellen vergleichen und möglichst vor dem erwarteten Preishoch kurz vor Ostern tanken. Auf der Fahrt in den Urlaub kann es sich lohnen, abseits der Hauptverkehrsstraßen Kraftstoff zu kaufen. Auch im Ausland kann manchmal gespart werden.

t-online.de Shop Gefahren-Warner zum Top-Preis
t-online.de Shop Navigationsgeräte
t-online.de Shop Freisprechanlagen zu tollen Preisen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal