Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

ADAC-AutoMarxX: BMW siegt vor Audi beim Herstellervergleich

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BMW siegt vor Audi beim Herstellervergleich

27.05.2010, 10:37 Uhr | ADAC

ADAC-AutoMarxX: BMW siegt vor Audi beim Herstellervergleich. Beim aktuellen ADAC AutoMarxX hat BMW die Nase vorn (Foto: Hersteller)

Beim aktuellen ADAC AutoMarxX hat BMW die Nase vorn (Foto: Hersteller)

Sieben Mal in Folge konnte Audi Rang eins bei der ADAC-Markenuntersuchung AutoMarxX behaupten. Jetzt ging der begehrte Spitzenplatz an BMW. Mercedes, im Dezember nur um Haaresbreite vom Platz an der Sonne entfernt, fiel auf Position drei zurück. Hier ist das komplette Ranking.

BMW trumpft mit Sicherheitstechnik auf

Den Spitzenplatz, den BMW seit Bestehen des AutomarxX vier Mal inne hatte, verdienen die Bayern auch, weil sie insgesamt das wirkungsvollste Sicherheitspaket für ihre Kunden geschnürt haben. Skoda rückte von Rang acht auf vier vor - und befindet sich nun ein Platz vor der Konzernmutter VW.

Noch hat Mercedes die Nase vorn

Mit dem AutoMarxX bewertet der ADAC seit 2001 Ansehen und Marktstärke der in Deutschland relevanten Fahrzeughersteller. Der ADAC-AutoMarxX wurde bisher 22-mal veröffentlicht. Elf Mal lag Mercedes vorne, sieben Mal Audi und vier Mal BMW.

Zahlreiche Kriterien für AutoMarxX

Der ADAC-Markenvergleich AutoMarxX setzt sich aus zahlreichen Einzelkriterien wie Markenimage, Marktstärke, Kundenzufriedenheit und Produktstärke zusammen. Er bildet somit das aktuelle Leistungsniveau der wichtigsten Automarken ab. In die Kategorie Markenstärke fließen die Ergebnisse einer Befragung der ADAC Motorwelt bei 4000 Personen sowie eine Bewertung der Fahrzeugrestwerte ein.

Auch technisches Know-how wichtig

Die Studie befasst sich auch mit der Produktstärke, bei der es um technisches Know-how und um Zuverlässigkeit geht sowie mit Fragen der Umwelt und der Sicherheit. Die sichersten Autos bauen BMW, Volvo Audi und Mercedes und zwar sowohl, was die aktive als auch die passive Sicherheit angeht.

t-online.de Shop Gefahren-Warner für den Straßenverkehr
t-online.de Shop Rüsten Sie sich für die WM - hier geht's zum Special!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal