Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Corvette: Motor zum selber Bauen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Corvette: Motor zum selber Bauen

13.07.2010, 15:10 Uhr | mid

Corvette: Motor zum selber Bauen. Corvette ZR1: Käufer dürfen selbst Hand an den künstlich beatmeten V8-Motor legen (Foto: Chevrolet)

Corvette ZR1: Käufer dürfen selbst Hand an den künstlich beatmeten V8-Motor legen (Foto: Chevrolet)

Den Motor ihres Supersportwagens können amerikanische Käufer einer Corvette nun auf Wunsch selbst zusammenbauen. Mit dem Angebot will die GM-Tochter Chevrolet die emotionale Bindung ihrer Kunden zum Fahrzeug stärken.

Corvette-Motor selber bauen ist teurer

Wer eines der beiden Top-Modelle Z06 und ZR1 bestellt, kann gegen 5800 Dollar Aufpreis das Motorenwerk in Wixom besuchen und dort selbst Hand an das große V8-Triebwerk legen. Dabei leistet ein Techniker Unterstützung. Der fertige Motor erhält eine Plakette mit dem Namen der beiden Monteure und wird in das gekaufte Coupé eingebaut.

Ratgeber: Elektroauto selber bauen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal