Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Zu schnelles Fahren

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zu schnelles Fahren

21.07.2010, 17:47 Uhr | TÜV Süd

Selbst wer das Limit nur mäßig überschreitet, wird kräftig zur Kasse gebeten. Wer bis zu 20 km/h zu schnell unterwegs ist, der sollte sich dabei ebenfalls nicht in Schweden, Dänemark oder Italien erwischen lassen. In Italien wird tagsüber ein Bußgeld ab 155 Euro verhängt, in Dänemark kann es bis zu 270 Euro kosten und ebenfalls in Schweden trifft die Buße von mindestens 280 Euro Verkehrssünder empfindlich. Entspannter sind die Österreicher beim leichten Übertritt: ab 20 Euro.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwertransport:  
Riesige Rotorblätter auf engen Straßen

Ein herkömmlicher Transport über die engen und kurvige Bergstraße ist ausgeschlossen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal