Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Spritverbrauch: Spritsparmodelle überzeugen im ADAC-Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spritsparmodelle überzeugen im ADAC-Test

01.10.2010, 10:51 Uhr | ADAC, t-online.de

Spritverbrauch: Spritsparmodelle überzeugen im ADAC-Test. BMW 320d EfficientDynamics Edition (Foto: BMW)

BMW 320d EfficientDynamics Edition (Foto: BMW)

Viele Autohersteller schummeln bei ihren Angaben zum Spritverbrauch - selbst bei Ökoautos. Das es auch anders geht, hat nun ein Test des ADAC ergeben. Moderne Spritspartechniken können tatsächlich eine Menge Kraftstoff im Vergleich zu konventionellen Modellen einfahren - vor allem im Stadtverkehr.

ADAC vergleicht Spritsparer mit konventionellen Modellen

Der ADAC hat einen Vergleichstest gemacht, bei dem sich drei Supersparmodelle mit ihren konventionellen Varianten gemessen haben. Im Test traten der BMW 320d gegen seinen noch sparsameren Bruder 320d EfficientDynamics Edition an, der Golf 1,6 TDI gegen das BlueMotion-Modell sowie der Mitsubishi Colt 1,3 gegen die ClearTec-Version an. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Sparmodelle haben insgesamt bis zu 14 Prozent, im Stadtverkehr sogar bis zu 22,5 Prozent weniger Kraftstoff verbraucht.

Technische Daten der Spritspar-Modelle (Herstellerangaben)

ModellBMW 320d

BMW 320d

EfficientDynamics Editon

VW Golf 1,6 TDI

VW Golf 1,6 TDI

BlueMotion

Mitsubishi Colt 1,3 MPI

Mitsubishi Colt 1,3 MPI

Cleartec Edition

MotorVierzylinder-DieselVierzylinder-DieselVierzylinder-DieselVierzylinder-DieselVierzylinder-OttoVierzylinder-Otto
Leistung184 PS163 PS105 PS105 PS95 PS95 PS
0-100 km/h7,5 s8,0 s11,3 s11,3 s11 s11,1 s
V-Max235 km/h228 km/h189 km/h190 km/h180 km/h180 km/h
Verbrauch4,7 l4,1 l4,5 l3,8 l6,0 l5,1 l
Preis ab34.100 Euro34.100 Euro20.825 Euro21.850 Euro15.130*12.490 Euro**

* ab Mj. 2011 ist die ClearTec-Version bereits in der Einstiegslinie "inform" erhältlich. Den 1,3 ohne ClearTec-Technik gibt es nur in der besseren Ausstattung "invite".
** Sondermodell.

Viele kleine Maßnahmen reduzieren den Verbrauch

Insgesamt sind verbesserte Aerodynamik, Energierückgewinnung, vorteilhaftes Energiemanagement, Reifen mit wenig Rollwiderstand sowie bedarfsgerecht gesteuerte Nebenaggregate sehr wirkungsvoll, um den Spritdurst zu zügeln. Im Stadtverkehr ist meist eine Start-Stopp-Automatik der Grund für einen vorteilhaften Verbrauchswert. Insgesamt macht sich der Aufpreis für die Spritspartechnik bezahlt. Zum einen sinkt der Verbrauch der Autos und damit der CO2-Ausstoß, zum anderen haben Spritsparmodelle einen geringeren Wertverlust als die herkömmlichen Varianten. Der ADAC rät daher, sich bei einer anstehenden Neuanschaffung für ein Fahrzeug mit Spritspartechnik zu entscheiden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AUTO-UMFRAGE
Würden Sie ein Spritsparmodell kaufen?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal