Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Umfrage: "Lebenslange Garantie" von Opel kommt nicht an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Umfrage: "Lebenslange Garantie" von Opel kommt nicht an

15.11.2010, 10:42 Uhr | mid

Umfrage: "Lebenslange Garantie" von Opel kommt nicht an. Opel: Probleme mit lebenslanger Garantie (Foto: Opel)

Opel: Probleme mit lebenslanger Garantie (Foto: Opel)

Mit seiner "lebenslangen Garantie" scheint Opel nicht den erhofften Erfolg zu haben. Zwar kenn 58 Prozent der deutschen Autokäufer das Werbeversprechen der Rüsselsheimer. Doch nur 20 Prozent von ihnen halten das Angebot für glaubwürdig.

Opel-Werbung weckt falsche Erwartungen

Neutral stehen ihm gut ein Drittel der rund 1000 Befragten gegenüber. Mit 44 Prozent halten allerdings die meisten Autokäufer das Garantieversprechen für unglaubwürdig, wie die GMK Markenberatung in einer Umfrage herausgefunden hat. Das liegt unter anderem daran, dass das Werbeversprechen falsche Erwartungen weckt, wie bereits die Wettbewerbszentrale vor wenigen Monaten festgestellt hat.

"Lebenslange Garantie" wird zur Bürde für Opel

Da die Garantie lediglich bis zu 160.000 Kilometern Fahrleistung gewährt wird, deuten die Autokäufer die Bezeichnung "lebenslange Garantie" als Augenwischerei. Oder es wird der Schluss gezogen, dass ein Opel nur noch 160.000 Kilometer fahren und dann so gut wie verschrottet werden kann. Zudem muss sich der Kunde bereits ab 50.000 Kilometern an Materialkosten beteiligen. Somit bewirken die Rüsselsheimer mit ihrer Werbemaßnahme das Gegenteil dessen, was sie ursprünglich erreichen wollten: dem Konsumenten die hohe Qualität und die Langlebigkeit der neuen Opel-Modelle zu verdeutlichen.

Experte: Opel sollte "lebenslange Garantie" wieder abschaffen

Nach Ansicht von Hans Meier-Kortwig, Mitinhaber der GMK Markenberatung, sollte Opel an der Kampagne in ihrer derzeitigen Form nicht festhalten. Bliebe Opel dabei, würde es für den Autobauer schwer, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.

zurück zur Auto-Startseite

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal