Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Dieselpreise: EU-Kommission will Diesel deutlich teurer machen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EU-Kommission will Diesel deutlich teurer machen

08.04.2011, 11:49 Uhr | AFP, dpa

Dieselpreise: EU-Kommission will Diesel deutlich teurer machen. Diesel könnte bald deutlich teurer werden (Foto: Imago)

Diesel könnte bald deutlich teurer werden (Foto: Imago)

Die deutschen Autofahrer müssen sich einem Medienbericht zufolge auf einen noch höhere Dieselpreise einstellen. Die EU-Kommission wolle Diesel im Verhältnis zum Benzin deutlich verteuern und dazu den europäischen Mindeststeuersatz für Dieselkraftstoff entsprechend anheben, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Kommt ein Aufschlag für CO2?

Das Blatt beruft sich auf einen Entwurf für die Überarbeitung der Energiesteuerrichtlinie, die der verantwortliche Kommissar Algirdas Semeta Mitte der nächsten Woche in Brüssel vorstellen wolle. Demnach plant die Kommission, alle in der EU verwendeten Kraft- und Heizstoffe fortan nicht mehr nach der Menge zu besteuern, sondern nach dem Energiegehalt. Hinzu solle ein Aufschlag für den Ausstoß von Kohlendioxid kommen.

Diesel energiehaltiger als Benzin

Da ein Liter Diesel viel energiehaltiger ist als ein Liter Benzin, müsste sich der Dieselkraftstoff deutlich verteuern. Nach Berechnungen der EU-Kommission und der Autobranche müsste der Mindeststeuersatz für Diesel 17 Prozent über dem für Benzin liegen.

Auto 
Alle Fakten zur PKW-Maut

Ausweg oder Irrweg? Der ADAC klärt Autofahrer über die anfallenden Straßengebühren auf. zum Video

Diesel könnte deutlich teuer werden

Derzeit wird Diesel hierzulande mit 47 Cent pro Liter besteuert, Benzin mit 64 Cent. Wenn Deutschland den Satz für Benzin nicht senkt, müsste der Preis für Diesel auf knapp 75 Cent steigen.

EU: Energiegehalt soll im Vordergrund stehen

Die Europäische Kommission begründe ihren Vorstoß damit, dass die Besteuerung anhand der Menge allein historische Gründe habe, hieß es in dem Bericht weiter. Wer die unterschiedlichen Kraftstoffe gerade mit Blick auf Klimaschutz und Energieeffizienz vergleichbar machen wolle, müsse vor allem den Energiegehalt in den Vordergrund stellen, heiße es in der Behörde.

Erst ab 2020 wirksam

Zwar strebt die Kommission an, dass die Richtlinie schon ab 2013 wirksam wird. Doch ob es dazu kommt, steht noch in den Sternen. Die Meinung vieler Mitgliedsländer zu dem Vorstoß ist offenbar noch unklar. Und Steuerfragen müssen in der EU einstimmig entschieden werden. Und selbst wenn die Richtlinie im Wesentlichen unverändert wirksam werden sollte, hat die Kommission lange Übergangsfristen eingeplant. Schließlich solle der Industrie die Möglichkeit geben werden, sich auf die Neuregelung einzustellen, betonte der Sprecher. Die Regelung für Benzin und Diesel soll laut "Frankfurter Allgemeine Zeitung" erst 2020 voll greifen. "Was sich ändern würde, ist allerdings die nationale Steuerstruktur", hieß es bei der Kommission.

Gut die Hälfte der Neuwagen in Deutschland sind Diesel

Kritik kam vom Verband der Automobilindustrie (VDA). Er warf der Kommission in der "FAZ" vor, mit ihrem Vorstoß technologische Fortschritte bei der Senkung des Treibhausgasausstoßes in der Dieseltechnik zu gefährden. Hier seien in der Vergangenheit große Schritte nach vorn gemacht worden. Den Angaben des VDA zufolge waren im ersten Quartal 45,6 Prozent aller Neuzulassungen Diesel-Fahrzeuge. Bei den deutschen Herstellern habe der Anteil mit 51,1 Prozent noch höher gelegen. Diesel-Neuwagen sind in der Regel teurer als Benziner. Wegen ihrer Effizienz und dem in Deutschland geringeren Kosten für Diesel lohnt sich der höhere Anschaffungspreis jedoch auf lange Sicht.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Auto
Bio-Kraftstoff E10 bleibt
Bio-Kraftstoff E10 bleibt (Screenshot: dapd)

Mit einer Kampagne soll die Akzeptanz bei den Verbrauchern erhöht werden. zum Video

Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal