Sie sind hier: Home > Auto >

Wie verbreitet sind Erdgastankstellen in Deutschland?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wie verbreitet sind Erdgastankstellen in Deutschland?

26.03.2013, 15:03 Uhr | je (CF)

Mehr und mehr Erdgastankstellen versorgen zahlreiche Autofahrer mit dem preiswerten Erdgastreibstoff. Deutschland ist dabei Vorreiter innerhalb Europas und verfügt schon jetzt über ein großes Netz an Erdgastankstellen.

Erdgas tanken und Vorteile nutzen

Erdgas bietet als alternativer Kraftstoff mehrere Vorteile. An erster Stelle steht dabei der niedrige Wert an CO2-Emissionen. Hinzu kommt, dass Erdgas günstiger ist als Benzin oder Diesel. Im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen können Sie beim Einsatz von Erdgas mit einer Ersparnis von etwa 50 Prozent der Spritkosten rechnen, teilt der ADAC mit. Einige Verkehrsbetriebe haben bereits ihren kompletten Fahrzeugbestand umgestellt und so tanken die Busse in einer Reihe deutscher Städte bereits zum jetzigen Zeitpunkt ausschließlich Erdgas. (Für welche Autos kommt Erdgas in Frage?)

Erdgastankstellen in Deutschland

In Deutschland gibt es mittlerweile rund 900 Erdgastankstellen, an denen Sie den preiswerten Kraftstoff erwerben können. Allerdings decken sie Deutschland nicht gleichmäßig ab und nur drei Viertel der Stationen sind öffentlich nutzbar, so der ADAC weiter. Der Rest steht unter der Verwaltung von Stadtwerken und Energielieferanten. An 230 der deutschen Erdgastankstellen können Sie Bio-Erdgas tanken, mit dem Sie den CO2-Ausstoß eines Erdgasfahrzeugs um weitere drei Prozent senken können. An 76 Stationen ist sogar 100 Prozent Bio-Erdgas verfügbar.

Mit der jetzigen Anzahl an Erdgastankstellen ist Deutschland zwar europaweiter Spitzenreiter, doch sieht es mit der tatsächlichen Nutzung von Autos mit Erdgasantrieb etwas anders aus. Während hierzulande etwa 96.000 Fahrzeuge unterwegs sind, werden die italienischen Straßen, an denen es ungefähr 850 Erdgastankstellen gibt, von rund 780.000 Erdgasautos befahren.

Vor Auslandsreise Tankmöglichkeit klären

Falls Sie mit Ihrem Erdgasauto ins Ausland fahren, sollten Sie sich gut vorbereiten. Bedenken Sie, dass es außerhalb Deutschlands nur in Norditalien und in der Schweiz ein umfangreiches Netz an Erdgastankstellen gibt. Informieren Sie sich vor Ihrer Reise zum Beispiel, ob an den Stationen am Zielort oder auf dem Weg dorthin die in Deutschland zum Tanken übliche NGV-1-Kupplung verfügbar ist. Falls nicht, können Sie mit einem entsprechenden Adapter vorsorgen. (Autogas im Vergleich: Die Unterschiede von Erdgas und LPG)

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017