Sie sind hier: Home > Auto >

Toyota ruft rund 100.000 Prius zurück - auch Toyota iQ betroffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Toyota ruft rund 100.000 Prius zurück

01.06.2011, 10:28 Uhr | dpa

Toyota ruft rund 100.000 Prius zurück - auch Toyota iQ betroffen. Der Toyota Prius muss in die Werkstatt (Foto: Toyota)

Der Toyota Prius muss in die Werkstatt (Foto: Toyota)

Der japanische Autokonzern Toyota muss erneut Autos in die Werkstätten zurückrufen. Diesmal sind 105.784 Autos seines Hybrid-Erfolgsmodells Prius betroffen, darunter unter anderem auch 800 Fahrzeuge in Deutschland.

Lenkrad kann starr bleiben

Grund seien Probleme mit der Lenkeinheit. Im schlimmsten Fall könne sich das Lenkrad nicht mehr bewegen lassen.

Prius zwischen 1997 und 2003 betroffen

Von dem Rückruf sind Prius betroffen, die zwischen 1997 und 2003 gefertigt wurden. 47.784 entfallen auf Japan und 58.000 auf Überseemärkte, davon allein 52.000 in den USA.

Auch Toyota iQ betroffen

Toyota ruft zudem den Kleinwagen iQ wegen Problemen am Bremszylinder zurück; rund 22.000 in Japan und 12.000 im Ausland.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017