Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Das sind die schlimmsten Stau-Städte Europas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das sind die schlimmsten Stau-Städte

18.06.2011, 10:44 Uhr | Özkan Canel Altintop, t-online.de, t-online.de

Das sind die schlimmsten Stau-Städte Europas. Nichts geht mehr - täglich gigantische Staus in Deutschland und Europa (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Nichts geht mehr - täglich gigantische Staus in Deutschland und Europa (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Nichts geht mehr - auf den Autobahnen in Deutschland gibt es täglich kilometerlange Staus. Doch am häufigsten stockt es nicht etwa im Ruhrgebiet oder in und um Berlin. In München tobt Deutschlands schlimmstes Verkehrs-Chaos. Jede vierte Hauptstraße ist dort chronisch verstopft. Auch in Hamburg, Bonn und Stuttgart sieht die Staubilanz nicht wirklich besser aus, berichtet "Bild.de" unter Berufung auf ein neues Ranking des Navi-Konzerns TomTom. Es zeigt Europas 50 nervigste Stau-Städte.

Brüssel ist Stau-Stadt Europas

Europaweit belegt die bayerische Hauptstadt aber nur den 25. Platz. Die Staustadt Europas ist Belgiens Hauptstadt Brüssel. In der Millionenmetropole ist fast jede dritte Straße verstopft. Die schlimmsten Stau-Autobahnen gibt es dem Ranking zufolge in Großbritannien. In 16 der 50 Städte auf der Liste müssen die Briten mit großen Behinderungen rechnen. Acht der Städte sind sogar unter den Top 20. Der Grund: Während viele andere Länder einen Straßenring bauten, kann man viele britische Städte nicht umfahren, sondern muss sie durchqueren.

Chaos auf den Straßen gibt es auch in Warschau (Rang zwei), Breslau (Rang vier), Toulouse (Rang fünf) und Lyon (Rang sechs). Paris landet überraschenderweise hinter Edinburgh (Rang sieben) und Marseille (Rang acht) auf den neunten Platz. Zürich rangiert auf Platz 16, Rom auf Platz 18 und Neapel auf Platz 20.

Köln am unteren Ende der Stauliste

Lange Aufenthalte auf der Autobahn werden den Autofahrern dagegen in Köln erspart. "Nur" knapp 19 Prozent der Hauptstraßen sind dort regelmäßig dicht. Damit liegt die Karnevalsstadt am unteren Ende der Stau-Liste.

Für das Ranking wertete TomTom mehrere Milliarden Daten aus, die das Netzwerk des Navi-Anbieters automatisch erzeugt. Als Stau-Fahrt galt, wenn man nur 70 Prozent der erlaubten Geschwindigkeit erreicht. Eine theoretisch einstündige Fahrt verlängert sich dadurch um 20 Minuten.

Ratgeber - Wie entsteht eigentlich Stau?

Auto 
Eiskaltes Fahrvergnügen

Sportwagenbauer Maserati zeigt, wie ein 440 PS Bolide genau da hin rutscht, wohin er soll. zum Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal