Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

PS-Statistik: Smart hat die schwächsten Autos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

PS-Statistik: Smart hat die schwächsten Autos

02.08.2011, 13:05 Uhr | mid, t-online.de, t-online.de, mid

PS-Statistik: Smart hat die schwächsten Autos. Unter den schwächsten Autos befinden sich zumeist ausländische Kleinwagen (Fotos: Hersteller)

Unter den schwächsten Autos befinden sich zumeist ausländische Kleinwagen (Fotos: Hersteller)

Deutschlands Neuwagen werden immer stärker. Das gilt auch für Kleinwagen. Selbst die Marken mit vergleichsweise wenig PS kommen heutzutage auf eine mehr als ausreichende Motorpower. Die zeigt eine aktuelle Statistik des Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen. Am stärksten sind die Modelle von britischen und italienischen Edelmarken. Auch am anderen Ende der Skala finden sich ebenfalls Autos ausländischer Hersteller - mit einer Ausnahme: Die am durchschnittlich schwächsten motorisierte Marke ist Smart von Mercedes.

Smart-Autos kommen im Schnitt auf 71 PS

Die Autos von Smart sind durchschnittlich mit 71 PS motorisiert, was für das Einsatzgebiet der Kleinstwagen in der Stadt aber mehr als ausreichen sollte. 16.369 Autos der Marke wurden im ersten Halbjahr diesen Jahres hierzulande verkauft.

Auch schwach motorisierte Marken kommen schon fast auf 100 PS

Die vor Smart platzierten Marken bieten mit knapp 90 PS schon deutlich mehr Leistung. Schon die siebtschwächste Marke Chevrolet kommt auf eine durchschnittliche Stärke von 103 PS bei ihren verkauften Autos.

Neuwagen durchschnittlich 134 PS stark

Das zeigt, wie stark heutzutage selbst Kleinwagen motorisiert sind. Marken- und modellübergreifend sind die Fahrzeuglenker hierzulande mit durchschnittlich 134 PS unterwegs. Damit setzt sich die Entwicklung der vergangenen Jahre weiter fort. Nur 2009 wurde der Trend kurzzeitig unterbrochen, als wegen der Abwrackprämie vor allem Kleinwagen von den Herstellern unters Volk gebracht wurden.

Stärkere Autos wegen SUV-Boom

Danach ging die PS-Leistung wieder hoch, was vor allem auch mit dem SUV-Boom zu tun hat. Die PS-starken Dickschiffe finden hierzulande immer mehr Abnehmer. Seit 2001 hat sich die Anzahl der Neuzulassungen in dieser Fahrzeugklasse fast verdreifacht.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AUTO-UMFRAGE
Wie stark ist Ihr Auto?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal