Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Neuwagen: Autorabatte so hoch wie lange nicht mehr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Autorabatte so hoch wie lange nicht mehr

26.09.2011, 11:14 Uhr | mid

Neuwagen: Autorabatte so hoch wie lange nicht mehr. Autorabatte: der Preiskrieg ist in vollem Gange (Foto: Pro Motor)

Autorabatte: der Preiskrieg ist in vollem Gange (Foto: Pro Motor)

Wer derzeit auf der Suche nach einem Neuwagen ist, kann richtig sparen. Das Rabattniveau auf dem deutschen Automarkt ist im September auf den höchsten Stand seit März 2010 gestiegen.

Autorabatte: hunderte von Sonderaktionen

Sondermodelle, Preisnachlässe oder die Überzahlung von Gebrauchtwagen locken zum günstigen Fahrzeugkauf. Insgesamt 368 solcher offenen Aktionen hat das Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen im September gezählt. Das sind 50 Sparangebote mehr als noch im August.

Teilweise sogar 30 Prozent Nachlass

Der Preisvorteil liegt bei durchschnittlich 11,2 Prozent. 49 Mal lassen sich aber auch 20 Prozent und mehr sparen, vier Mal sind sogar Rabatte von über 30 Prozent drinnen.

Auto 
Audis Motoren werden immer sparsamer

Im Teillastbereich deaktiviert er vier von acht Zylinder. zum Video

Fiat Panda ist Schnäppchenkönig

Den größten Nachlass gibt es auf den Fiat Panda. Mit der Ausstattungslinie "MyLife" lassen sich bis zu 34,9 Prozent sparen. Durch ein spezielles Leasingangebot gibt es den Citroën Berlingo um bis zu 31,3 Prozent günstiger, die Modelle Fiat Punto und Citroën C1 sind 30,7 Prozent unter dem Preis zu haben. Doch selbst der Verkaufsschlager schlechthin, der VW Golf, wird hierzulande als Sondermodell mit Rabatten von bis zu 19 Prozent beworben.

Taktische Zulassungen steigen

Über das Internet lassen sich mitunter auch Schnäppchen machen. Im September konnten Autokäufer online durchschnittlich 15,1 Prozent sparen, womit sich das Rabattniveau wieder nahezu auf dem Niveau des Vorjahresmonats eingependelt hat. Auch die taktischen Zulassungen steigen wieder, und zwar auf 61.130 Pkw und damit 25,9 Prozent aller Neuzulassungen.

Importeure mit hohem Nachlass

Das für Autokäufer erfreulich steigenden Rabattniveau ist nach Ansicht des CAR ein Zeichen für eine Eintrübung des deutschen Fahrzeugmarkts. "Insbesondere die Importeure versuchen mit offenen Aktionen Kunden zum Autokauf zu überreden", erläutern die Wissenschaftler um Ferdinand Dudenhöffer. Demnach könnten spätestens im Jahr 2012 hierzulande deutlich weniger Autos abgesetzt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Benzinpreisvergleich
Benzinpreise vergleichen

Nutzen Sie den Benzinpreis-Vergleich und sparen Sie bares Geld.
Für Umkreissuche die PLZ 3-stellig eingeben.


Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal