Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca: Reinrassiges US-Rennpferd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca: Reinrassiges US-Rennpferd

06.10.2011, 09:30 Uhr | auto-medienportal.net

Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca: Reinrassiges US-Rennpferd. Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca von Geigercars (Quelle: Hersteller)

Ford Mustang Boss 302 Laguna Seca von Geigercars (Quelle: Hersteller)

Mit dem Ford Mustang Boss 302 ist ein legendäres Muscle Car zurückgekehrt. Jetzt sorgt Geigercars aus München für eine weitere Steigerung: Als Boss 302 Laguna Seca tritt der leistungsstarke Mustang nicht nur mit 443 PS, sondern mit rennstreckentauglichen Veränderungen an.

Ford Mustang Boss Laguna Seca kostet 70.000 Euro

Zum Ford Mustang Boss Laguna Seca gehören eine verwindungssteifere Karosserie, ein straffer abgestimmtes Fahrwerk sowie ein Aerodynamik-Paket mit rennerprobtem Front- und Heckspoiler. So wird der Laguna Seca zum Rennauto mit Straßenzulassung, das auf der Rennstrecke zuhause ist. Für 69.900 Euro bietet Geigercars den Laguna Seca exklusiv in Deutschland an.

Leistung wie beim serienmäßigen Boss 302

Um die auf Rennstrecken wie dem berühmten kalifornischen Laguna Seca Racetrack erzielbaren Rundenzeiten zu drücken, hat Ford dem Boss 302 Laguna Seca spezielle Reifen verpasst und auf Rücksitze komplett verzichtet. Die Pferdestärken des 5,0 Liter großen V8-Triebwerks haben die Rennspezialisten von Ford wie beim Boss 302 belassen: 443 PS.

Auto 
Chevrolet Camaro beim deutschen Händler

Ab Herbst steht das Muscle-Car bei den Händlern. Video Chevrolet Camaro

Über 500 Newtonmeter Drehmoment

Für Vorschub sorgen 515 Newtonmeter Drehmoment. Die Topspeed liegt bei abgeregelten 250 km/h. Die Gänge wählt der Laguna Seca-Pilot manuell über eine Sechsgang-Handschaltung mit verstärkter Rennkupplung, die ausreichend Alltagskomfort bietet.

Neue Spoiler für mehr Abtrieb

Überzeugen kann der Laguna Seca mit seinen aerodynamischen Besonderheiten. Eine charakteristische Schürze an der Front mit einem mächtigen Splitter und ein Heckspoiler tragen zum für die Straßenlage entscheidenden Abtrieb bei. Zur Gewichtseinsparung haben die Ford-Ingenieure die gesamte Rücksitzbank entfernt. Stattdessen findet man im Fond eine zusätzliche Querverstrebung. Die Recaro-Sitze stammen vom Mustang GT500.

19 Zoll große Felgen und Brembo-Bremsen

Der Laguna Seca ist um zehn Prozent verwindungssteifer als der ohnehin vorbildliche Boss 302. Die straffere Dämpfung und härtere Federung sind verstellbar. Der Boss 302 Laguna Seca rollt auf Renn-Alus im Format 9 x 19 (vorn) bzw. 10 x 19 Zoll (hinten). Für die besonders im Renneinsatz nötige Verzögerung sorgt eine Brembo-Bremsanlage mit Performance Karbon-Belägen. Der Laguna Seca gilt als der Ford Mustang mit dem besten Handling aller Zeiten. In Laguna Seca schafft er die Runde um zwei Sekunden schneller als der "normale" Boss.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal