Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Diesel: Preise für Diesel wieder gestiegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dieselkraftstoff wird immer teurer

19.10.2011, 13:57 Uhr | ADAC

Diesel: Preise für Diesel wieder gestiegen. Dieselfahrer müssen zurzeit tief in die Tasche greifen

Dieselfahrer müssen zurzeit tief in die Tasche greifen

Die Preisentwicklung an den Zapfsäulen wird für Dieselfahrer in Deutschland immer unbefriedigender. Wie der ADAC mitteilt, kostet ein Liter Diesel derzeit im bundesweiten Mittel 1,463 Euro; das ist ein Anstieg von 1,1 Cent gegenüber der Vorwoche.

Geringe Preisdifferenz

Da der Preis für Super E10 gleichzeitig um 0,1 Cent auf 1,547 Euro je Liter sank, verringerte sich die Preisdifferenz zwischen den beiden Kraftstoffsorten auf 8,4 Cent. Der steuerliche Abstand zwischen Benzin und Diesel beträgt knapp 22 Cent - vor diesem Hintergrund ist der aktuelle Preis laut ADAC für den Selbstzünderkraftstoff viel zu hoch.

Unterschiede immer geringer

Laut ADAC lag der Preisunterschied zwischen Benzin und dem Dieselpreis im Jahresdurchschnitt 2010 bei 19,1 Cent, 2009 bei 19,6 Cent. Nach den ersten neun Monaten des laufenden Jahres betrug die Differenz lediglich 12,5 Cent.

Auto 
Schlechte Werkstätten: So schützen Sie sich

Laut ADAC bezahlen Deutsche acht Millionen im Jahr zu viel. Zum Video

Preise könnten sich weiter annähern

Angesichts der aktuellen Entwicklung an den Zapfsäulen dürften sich die Preise der beiden Kraftstoffsorten im Durchschnitt des gesamten Jahres 2011 jedoch noch weiter annähern.

Teuerstes Tankjahr 2011

Dieses Jahr dürfte nach ADAC-Angaben ohnehin "das teuerste Tank-Jahr aller Zeiten" werden. In den ersten neun Monaten 2011 mussten die Autofahrer für einen Liter Super E10 durchschnittlich 1,53 Euro zahlen - zwölf Cent mehr als im Jahr 2010, teilte der Autoclub mit. 2010 gab es allerdings fast noch kein E10.

Hier ist Diesel teuer

Die Fahrer von Diesel-Pkw tanken zurzeit in Hannover günstiger als in den übrigen untersuchten Städten. Ein Liter kostet dort laut ADAC 1,426 Euro, gefolgt von Essen mit einem Durchschnittspreis von 1,462 Euro. Wie bei Benzin ist auch bei Diesel München – gemeinsam mit Saarbrücken – Schlusslicht im Städte-Ranking. In beiden Städten müssen aktuell 1,486 Euro je Liter und damit sechs Cent mehr als in Hannover bezahlt werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Benzinpreisvergleich
Benzinpreise vergleichen

Nutzen Sie den Benzinpreis-Vergleich und sparen Sie bares Geld.
Für Umkreissuche die PLZ 3-stellig eingeben.


Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal