Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Aktuelles >

Rückrufaktionen: Weltweit über 300.000 Honda betroffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Honda ruft weltweit über 300.000 Autos zurück

02.12.2011, 13:13 Uhr | dapd

Rückrufaktionen: Weltweit über 300.000 Honda betroffen. Honda-Rückruf wegen Airbag-Problemen (Quelle: dpa)

Honda-Rückruf wegen Airbag-Problemen (Quelle: dpa)

Aufgrund von Airbag-Problemen ruft der japanische Autobauer Honda weltweit 304.000 Fahrzeuge zurück.

Mehr zum Thema

Honda-Airbags mit zu viel Druck

Im Falle eines Unfalls könnten sich die Luftkissen mit zu viel Druck füllen, was zu Verletzungen oder gar zu Todesfällen führen könne, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Rückruf umfasst rund 273.000 Wagen in den USA, rund 27.000 Fahrzeuge in Kanada, fast 2.000 in Japan sowie weitere 2.000 in anderen Staaten. Betroffen sind unter anderem die Modelle Accord, Civic, Odyssey, Pilot und CR-V. In Zusammenhang mit dem Problem stünden bislang 20 Unfälle - darunter zwei Todesfälle in den USA 2009 - berichtete Honda.

In Deutschland 200 Autos betroffen

In Deutschland müssen 200 Fahrzeuge in die Werkstätten. Grund für die jüngsten Probleme sei die Verwendung falscher Chemikalien, die für das Aufblasen der Airbags verantwortlich sind, sagte Unternehmenssprecher Hajime Kaneko. Wegen ähnlicher Fehler musste Honda bereits in den vergangenen drei Jahren immer wieder Fahrzeuge zurückrufen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal