Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

Oldtimer-Kauf: Tipps zum sicheren Kauf auf dem Oldtimer-Markt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tipps für sicheren Oldtimer-Kauf

26.03.2012, 15:34 Uhr | Jens Riedel, auto-medienportal.net

Oldtimer-Kauf: Tipps zum sicheren Kauf auf dem Oldtimer-Markt. Mit unseren Tipps lässt sich der Traum vom eigenen Oldtimer erfüllen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit unseren Tipps lässt sich der Traum vom eigenen Oldtimer erfüllen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Traum vom eigenen Oldtimer lässt sich schnell erfüllen, denn immerhin bietet der Oldtimer-Markt viel Auswahl. Doch: Nicht jeder Wagen ist noch gut in Schuss. Wer sich beim Kauf von Emotionen leiten lässt, macht schnell einen Fehlkauf. Doch die schwarzen Schafe unter den Oldtimer-Verkäufern lassen sich leicht entlarven. Die besten Tipps für den Oldtimer-Kauf.

Der Kauf eines Oldtimers ist stets mit vielen Emotionen verbunden. Schnell lässt man sich dabei vom vermeintlichen Traumwagen blenden, warnen die Experten der GTÜ und geben Tipps für den Oldtimer-Kauf. Ganz wichtig: Überprüfen Sie Dichtungen und Gummis! Sind diese porös oder geschrumpft, steht ziemlich sicher ein kostspieliger Austausch an.

Wie gut ist der Oldtimer noch in Schuss?

Natürlich sollten Sie vor der Probefahrt und vor dem Oldtimer-Kauf auch den Motorraum und die Unterlagen des Fahrzeugs checken. Ebenso unumgänglich: Anhand der Spaltmaße können Sie überprüfen, ob der Oldtimer bereits in einen Unfall verwickelt war. Wichtig, um lange Freude an seinem Schätzchen zu haben: Oldtimer besitzen einen individuellen Wert und in der Regel einen individuellen Zustand. Entscheidend ist neben dem Erhaltungszustand auch das Vorhandensein wichtiger Nachrüstteile.

Vier Möglichkeiten der Zulassung

Grundsätzlich stehen dem Freund klassischer Fahrzeuge vier Möglichkeiten offen, um sein Wunschfahrzeug in den Verkehr zu bringen. Das Oldtimer-Kennzeichen (H-Zulassung), das rote Dauerkennzeichen (07er-Zulassung), das Saisonkennzeichen oder aber die reguläre Zulassung. Für die Zulassung Ihres Klassikers mit H- oder rotem Dauerkennzeichen ist ein Oldtimer-Gutachten nach § 23 StVZO notwendig. Es muss von einem amtlich anerkannten Sachverständigen oder Prüfingenieur erstellt werden. Der Umfang der Prüfung durch den Sachverständigen hängt davon ab, ob der Eigner für das Fahrzeug eine gültige Betriebserlaubnis vorlegen kann.

Definition Oldtimer

Als Oldtimer gelten nur Kraftfahrzeuge, die vor mehr als 30 Jahren erstmals am Straßenverkehr teilgenommen haben. Dabei gilt das Datum der Erstzulassung. Darüber hinaus müssen die Oldtimer weitgehend dem Originalzustand entsprechen, sich in einem guten Erhaltungszustand befinden und der Pflege des kraftfahrzeugtechnischen Kulturgutes dienen. Erst, wenn alles zutrifft, können Sie sich einen Oldtimer als Geldanlage zulegen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal