Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Technik & Service > Oldtimer >

Oldtimer-Index: Höchster Zuwachs für die "Ente"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oldtimer-Index: Höchster Zuwachs für die "Ente"

02.02.2012, 15:57 Uhr | t-online.de

Oldtimer-Index: Höchster Zuwachs für die "Ente". Die "Ente" gewinnt weiter an Wert (Quelle: Hersteller)

Die "Ente" gewinnt weiter an Wert (Quelle: Hersteller)

Oldtimer gewinnen an Wert: Die durchschnittlichen Werte von Oldtimern in Deutschland haben sich 2011 deutlich weiterentwickelt; der Deutsche Oldtimer Index stieg um 9,3 Prozent. Nach einer verhaltenen Entwicklung im Jahr 2010 aufgrund der Wirtschaftskrise hat der Index damit wieder kräftiger zugelegt. Der Punktestand stieg von 1776 Ende 2010 auf 1941 Zähler.

"Ente mit höchstem Wertezuwachs

Die Liste der Fahrzeuge mit dem stärksten Wertzuwachs führt weiterhin die "Ente" an, gefolgt vom Renault R4, der im Vorjahr Platz 5 belegte. Er hat den Fiat 500 R und Porsche 924 auf den dritten und vierten Rang verdrängt. Aufsteiger des Jahres ist der Mercedes-Benz 300 SL Flügeltürer, der von Platz 21 auf Platz 5 kletterte.

"Ente" gewinnt an Wert - kommt aber von niedrigem Niveau

Für eine Ente aus den 60er Jahren können heute laut Classic Car Tax bis zu 10.000 Euro verlangt werden. Allerdings muss sich der Wagen dann in gutem bis sehr guten Zustand befinden. 4000 Mark etwa kostete damals der französische Exportschlager - heute umgerechnet gut 7000 Euro.

Flügeltürer heute nahezu unbezahlbar

Anders sieht es bei dem Klassiker Mercedes SL aus: Ein 300 SL Flügeltürer (sechs Zylinder, 215 PS) von 1954 kann im Top-Zustand bis zu 470.000 Euro erzielen. Allerdings war der Wagen auch vor 60 Jahren alles andere als günstig: Etwa 30.000 D-Mark mussten solvente Kunden damlas hinblättern - das wären nach heutigem Stand gut 70.000 Euro. Wer ob dieser Wertsteigerung Luftsprünge macht, sollte auch bedenken, wie viel Geld aufgebracht werden muss, um ein fast 60 Jahre altes Fahrzeug in Schuss zu halten.

Deutsche Oldies gefragt

Erstmals unter den besten Zehn ist auch das Pontiac Bonneville Cabriolet auf Platz 6. Insgesamt haben Oldtimer von deutschen Herstellern 2011 am stärksten zugelegt. Der Länderindex Deutschland stieg von 2031 auf 2551 Zähler. Der Teilindex für US-amerikanische Fahrzeuge legte von 1720 auf 1904 Punkte zu. Oldtimer aus Frankreich, Italien, Japan, Schweden und dem Vereinigten Königreich stiegen nur geringfügig im Wert.

Index seit 1999

Der Deutsche Oldtimer Index wird jährlich vom Verband der Automobilindustrie herausgegeben und seit 1999 berechnet. Zugrunde liegen die Daten der Preisentwicklungen von 88 unterschiedlichen Fahrzeugtypen aus sieben Herstellernationen, die in ihrer Gesamtheit den deutschen Oldtimermarkt repräsentieren.

Keine Vorkriegsfahrzeuge

Um eine Verfälschung durch besonders wertvolle Einzelstücke zu vermeiden, werden in der Berechnung des Index keine Vorkriegsfahrzeuge berücksichtigt. Der Anfangswert im Jahr 1999 wurde auf 1000 Punkte festgelegt.

Auto 
NSU Ro 80: Oldtimer aus den späten 60ern

Limousine mit aerodynamischer Karosserie. zum Video

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal